Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Berlin - IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021022209105190420 / 90241-2021
Veröffentlicht :
22.02.2021
Angebotsabgabe bis :
29.03.2021
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
72000000 - IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung
72212100 - Entwicklung von branchenspezifischer Software
73000000 - Forschungs- und Entwicklungsdienste und zugehörige Beratung
DE-Berlin: IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung

2021/S 36/2021 90241

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: TMF Technologie- u. Methodenplattform f. die
vernetzte medizinische Forschung e. V.
Postanschrift: Charlottenstraße 42
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE300 Berlin
Postleitzahl: 10117
Land: Deutschland
E-Mail: [6]tschu-tschon.kim@tmf-ev.de
Telefon: +49 302200247-43
Fax: +49 302200247-99
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]www.tmf-ev.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YUFD8BR/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YUFD8BR
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: TMF e. V. Koordinationsstelle der Medizininformatik-Initiative
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

ZARS
Referenznummer der Bekanntmachung: D08123
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
72000000 IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und
Hilfestellung
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Erstellung einer Software für die Zentrale Antrags- und
Registerstelle (ZARS) der Medizininformatik-Initiative für klinische
Forschungsdaten der deutschen Universitätskliniken.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
72212100 Entwicklung von branchenspezifischer Software
73000000 Forschungs- und Entwicklungsdienste und zugehörige Beratung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300 Berlin
Hauptort der Ausführung:

TMF Technologie- u. Methodenplattform f. die vernetzte medizinische
Forschung e. V.

Charlottenstraße 42

10117 Berlin

Die Leistung kann mit Ausnahme von Dienstreisen zu Präsenzmeetings vom
Standort des Auftragnehmers ausgeführt werden.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Erstellung einer Register- und Antragssoftware aus verschiedenen
Komponenten und Modulen für eine zentrale Antrags- und Registerstelle
der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten
Medizininformatik-Initiative (MII) für klinische Forschungsdaten aus
der ambulanten Patientenversorgung der deutschen Universitätskliniken
und Verbundpartnereinrichtungen.

Im Rahmen des laufenden Projektes der MII soll eine webbasierte
IT-Lösung geschaffen werden, um Forschern für übergreifende
Forschungsprojekte einen erleichterten und zentralen Zugang zu den für
die Forschung freigegebenen Routinedaten aller beteiligten Standorte zu
ermöglichen.

Unter Berücksichtigung der von der MII vorgegebenen technischen
Spezifikationen, Schnittstellenanforderungen und Prozessen sollen vom
Auftragnehmer mehrere Softwarekomponenten installiert, konfiguriert,
erstellt und zu einem Gesamtsystem integriert werden.

Weitere detaillierte Angaben zu den Vorgaben und Infrastruktur der MII
und zu den Anforderungen und Spezifikationen der ausgeschriebenen
Softwarelösung sind

Der Leistungsbeschreibung (Anlage B1) und den dazugehörigen weiteren
Anlagen zu entnehmen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 04/05/2021
Ende: 30/06/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

I.1 Die Beschäftigtenzahl des Bieters, die im Bereich
IT-Dienstleistungen oder Medizininformatik arbeiten, Führungskräfte
ausgenommen, ist größer als 8.

I.2 Das Unternehmen besteht seit mehr als 3 Jahren.

I.3 Das Unternehmen kann Projektleiter, Entwicklungsleiter (die Rollen
können auch über eine Person abgedeckt werden) sowie einen Entwickler
spätestens 2 Wochen nach Vertragsschluss bereitstellen, alle weiteren
nach spätestens 6 Wochen.

I.4 Es ist ein Mitarbeiter mit mindestens 5 Jahren Berufserfahrung und
ein Mitarbeiter mit mindestens 3 Jahren Berufserfahrung im Bereich der
angewandten Informatik oder Softwareentwicklung beteiligt.

I.5 Im Team wird ein Mitarbeiter mit mindestens 3-jähriger
Berufserfahrung als UI/UX-Designer oder Beteiligung an mindestens 3
Projekten im Bereich Umsetzung von user flows, wireframes, UIs oder
prototypes für unterschiedliche Zielgruppen (Laien und Fachanwender)
eingesetzt.

I.6 Die Anzahl der im Team eingesetzten Entwickler ist größer als 2.
(Projekt- und Entwicklungsleiter zählen nicht in die Anzahl der
Entwickler. Der Mitarbeiter mit Berufserfahrung als UI/UX-Designer
zählt als Entwickler.)

II.1 Der Bieter hat die Umsetzung von 3 erfolgreichen
Projekten/Produkten zu erfüllen, auf die folgende Kriterien zutreffen
(mindestens 2 Kriterien je Projekt/Produkt):

a. Zusammenschluss mehrerer (mindestens 3) Standorte (mit unabhängig
funktionierenden IT-Systemen) zu einem Netzwerk,

b. betrifft Antragsverwaltung und -prozesse,

c. Aufbau eines kompletten IT-Systems im Bereich von besonderen
Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 DSGVO,

d. große Zahl von registrierten Nutzern (> 1000).

II.2 Der Bieter kann die Umsetzung von 2 erfolgreichen
Projekten/Produkten im Bereich Webentwicklung nachweisen.

III.1 Der Bieter kann die Umsetzung von 2 erfolgreichen
Projekten/Produkten im deutschen Gesundheitssystem nachweisen.

III.2 Der Bieter kann Erfahrung in der Zusammenarbeit mit einem
öffentlichen Auftraggeber im Rahmen von mindestens einem öffentlichen
Förderprojekt nachweisen.

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 29/03/2021
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 04/05/2021
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 29/03/2021
Ortszeit: 12:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXP4YUFD8BR
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Bundeskartellamt Vergabekammern des Bundes
Ort: Bonn
Land: Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Nach § 160 des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) ist der
Antrag auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens vor der
Vergabekammer unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 GWB
bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit
des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2 GWB. § 134 Absatz 1 Satz 2
GWB bleibt unberührt.
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
17/02/2021

References

6. mailto:tschu-tschon.kim@tmf-ev.de?subject=TED
7. http://www.tmf-ev.de/
8. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YUFD8BR/documents
9. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YUFD8BR

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau