Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Stuttgart - Medizinische Hilfsmittel
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021022209052689722 / 89535-2021
Veröffentlicht :
22.02.2021
Angebotsabgabe bis :
05.03.2021
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamt- oder Teilangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
33196000 - Medizinische Hilfsmittel
DE-Stuttgart: Medizinische Hilfsmittel

2021/S 36/2021 89535

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Land Baden-Württemberg, vertreten durch das
Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg
Postanschrift: Else-Josenhans-Straße 6
Ort: Stuttgart
NUTS-Code: DE11 Stuttgart
Postleitzahl: 70173
Land: Deutschland
E-Mail: [6]poststelle@sm.bwl.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse:
[7]https://sozialministerium.baden-wuerttemberg.de/de/startseite/
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://ausschreibungen.landbw.de/Satellite/notice/CXUEYY7YYYN/docum
ents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://ausschreibungen.landbw.de/Satellite/notice/CXUEYY7YYYN
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde
einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen
I.5)Haupttätigkeit(en)
Sozialwesen

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Lieferung von zertifizierten FFP2
Referenznummer der Bekanntmachung: 21-001-O-EU
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
33196000 Medizinische Hilfsmittel
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Der Auftraggeber beschafft im Wege dieses offenen Verfahrens unter
Anwendung verkürzter Fristen insgesamt bis zu 30 Millionen
zertifizierte FFP2-Masken, um seine kurzfristig neu aufgetretenen
Bedarfe an FFP2-Masken bis Ende Juli 2021 zu decken.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 12 000 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für maximale Anzahl an Losen: 5
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

1 Mio. zertifizierte FFP2-Masken
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
33196000 Medizinische Hilfsmittel
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE11 Stuttgart
Hauptort der Ausführung:

70173
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Auftraggeber beschafft im Wege dieses offenen Verfahrens unter
Anwendung verkürzter Fristen insgesamt bis zu 30 Mio. zertifizierte
FFP2-Masken.

Der Auftraggeber schreibt die insgesamt zu beschaffenden 30 Millionen
FFP2-Masken in Losen zu jeweils bis zu 1 Mio. FFP2-Masken aus, um in
jedem Fall eine kurzfristige Versorgung mit Masken zu gewährleisten und
den Druck der kurzen Lieferfristen auf mehrere Auftragnehmer zu
verteilen. Mindestens nimmt der Auftraggeber je Los 0,5 Mio. Masken ab
(Mindestabnahmemenge).

Die Bieter geben in der Angebotserklärung einen Stückpreis (netto) pro
Maske und die maximale Anzahl an Losen bis zu 1 Mio. FFP2-Masken an,
die sie zu diesem Stückpreis pro Maske zu liefern bereit wären.

Soweit es das Ergebnis des Wettbewerbs zulässt, wird der Auftraggeber
den Zuschlag maximal für 5 Lose zu je bis zu 1 Mio. FFP2-Masken (also
insgesamt auf eine Anzahl von bis zu 5 Mio. FFP2-Masken) pro Bieter
erteilen (vgl. II.1.6)).

Sollte nach dem Ergebnis des Wettbewerbs ein entsprechender Bedarf
bestehen, kann ein Bieter den Zuschlag aber auch über 5 Lose hinaus
(also für mehr als 5 Mio. FFP2-Masken) erhalten. Die Bieter dürfen in
ihrem Angebot deswegen auch eine höhere Anzahl als 5 Lose zu bis zu 1
Mio. FFP2-Masken nennen, die sie bereit wären zu dem angegebenen Preis
je Maske zu liefern.

Wegen der Einzelheiten hierzu verweist der Auftraggeber auf die
Vergabeunterlagen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 19/03/2021
Ende: 31/07/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Dieses Los betrifft die Lieferung von bis zu 1 Mio. zertifizierten
FFP2-Masken
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

1 Mio. zertifizierte FFP2-Masken
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
33196000 Medizinische Hilfsmittel
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE11 Stuttgart
Hauptort der Ausführung:

70173
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Auftraggeber beschafft im Wege dieses offenen Verfahrens unter
Anwendung verkürzter Fristen insgesamt bis zu 30 Mio. zertifizierte
FFP2-Masken.

Der Auftraggeber schreibt die insgesamt zu beschaffenden 30 Millionen
FFP2-Masken in Losen zu jeweils bis zu 1 Mio. FFP2-Masken aus, um in
jedem Fall eine kurzfristige Versorgung mit Masken zu gewährleisten und
den Druck der kurzen Lieferfristen auf mehrere Auftragnehmer zu
verteilen. Mindestens nimmt der Auftraggeber je Los 0,5 Mio. Masken ab
(Mindestabnahmemenge).

Die Bieter geben in der Angebotserklärung einen Stückpreis (netto) pro
Maske und die maximale Anzahl an Losen bis zu 1 Mio. FFP2-Masken an,
die sie zu diesem Stückpreis pro Maske zu liefern bereit wären.

Soweit es das Ergebnis des Wettbewerbs zulässt, wird der Auftraggeber
den Zuschlag maximal für 5 Lose zu je bis zu 1 Mio. FFP2-Masken (also
insgesamt auf eine Anzahl von bis zu 5 Mio. FFP2-Masken) pro Bieter
erteilen (vgl. II.1.6)).

Sollte nach dem Ergebnis des Wettbewerbs ein entsprechender Bedarf
bestehen, kann ein Bieter den Zuschlag aber auch über 5 Lose hinaus
(also für mehr als 5 Mio. FFP2-Masken) erhalten. Die Bieter dürfen in
ihrem Angebot deswegen auch eine höhere Anzahl als 5 Lose zu bis zu 1
Mio. FFP2-Masken nennen, die sie bereit wären zu dem angegebenen Preis
je Maske zu liefern.

Wegen der Einzelheiten hierzu verweist der Auftraggeber auf die
Vergabeunterlagen
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 19/03/2021
Ende: 31/07/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Dieses Los betrifft die Lieferung von bis zu 1 Mio. zertifizierten
FFP2-Masken
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

1 Mio. zertifizierte FFP2-Masken
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
33196000 Medizinische Hilfsmittel
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE11 Stuttgart
Hauptort der Ausführung:

70173
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Auftraggeber beschafft im Wege dieses offenen Verfahrens unter
Anwendung verkürzter Fristen insgesamt bis zu 30 Mio. zertifizierte
FFP2-Masken.

Der Auftraggeber schreibt die insgesamt zu beschaffenden 30 Millionen
FFP2-Masken in Losen zu jeweils bis zu 1 Mio. FFP2-Masken aus, um in
jedem Fall eine kurzfristige Versorgung mit Masken zu gewährleisten und
den Druck der kurzen Lieferfristen auf mehrere Auftragnehmer zu
verteilen. Mindestens nimmt der Auftraggeber je Los 0,5 Mio. Masken ab
(Mindestabnahmemenge).

Die Bieter geben in der Angebotserklärung einen Stückpreis (netto) pro
Maske und die maximale Anzahl an Losen bis zu 1 Mio. FFP2-Masken an,
die sie zu diesem Stückpreis pro Maske zu liefern bereit wären.

Soweit es das Ergebnis des Wettbewerbs zulässt, wird der Auftraggeber
den Zuschlag maximal für 5 Lose zu je bis zu 1 Mio. FFP2-Masken (also
insgesamt auf eine Anzahl von bis zu 5 Mio. FFP2-Masken) pro Bieter
erteilen (vgl. II.1.6)).

Sollte nach dem Ergebnis des Wettbewerbs ein entsprechender Bedarf
bestehen, kann ein Bieter den Zuschlag aber auch über 5 Lose hinaus
(also für mehr als 5 Mio. FFP2-Masken) erhalten. Die Bieter dürfen in
ihrem Angebot deswegen auch eine höhere Anzahl als 5 Lose zu bis zu 1
Mio. FFP2-Masken nennen, die sie bereit wären zu dem angegebenen Preis
je Maske zu liefern.

Wegen der Einzelheiten hierzu verweist der Auftraggeber auf die
Vergabeunterlagen
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 19/03/2021
Ende: 31/07/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Dieses Los betrifft die Lieferung von bis zu 1 Mio. zertifizierten
FFP2-Masken
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

1 Mio. zertifizierte FFP2-Masken
Los-Nr.: 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
33196000 Medizinische Hilfsmittel
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE11 Stuttgart
Hauptort der Ausführung:

70173
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Auftraggeber beschafft im Wege dieses offenen Verfahrens unter
Anwendung verkürzter Fristen insgesamt bis zu 30 Mio. zertifizierte
FFP2-Masken.

Der Auftraggeber schreibt die insgesamt zu beschaffenden 30 Millionen
FFP2-Masken in Losen zu jeweils bis zu 1 Mio. FFP2-Masken aus, um in
jedem Fall eine kurzfristige Versorgung mit Masken zu gewährleisten und
den Druck der kurzen Lieferfristen auf mehrere Auftragnehmer zu
verteilen. Mindestens nimmt der Auftraggeber je Los 0,5 Mio. Masken ab
(Mindestabnahmemenge).

Die Bieter geben in der Angebotserklärung einen Stückpreis (netto) pro
Maske und die maximale Anzahl an Losen bis zu 1 Mio. FFP2-Masken an,
die sie zu diesem Stückpreis pro Maske zu liefern bereit wären.

Soweit es das Ergebnis des Wettbewerbs zulässt, wird der Auftraggeber
den Zuschlag maximal für 5 Lose zu je bis zu 1 Mio. FFP2-Masken (also
insgesamt auf eine Anzahl von bis zu 5 Mio. FFP2-Masken) pro Bieter
erteilen (vgl. II.1.6)).

Sollte nach dem Ergebnis des Wettbewerbs ein entsprechender Bedarf
bestehen, kann ein Bieter den Zuschlag aber auch über 5 Lose hinaus
(also für mehr als 5 Mio. FFP2-Masken) erhalten. Die Bieter dürfen in
ihrem Angebot deswegen auch eine höhere Anzahl als 5 Lose zu bis zu 1
Mio. FFP2-Masken nennen, die sie bereit wären zu dem angegebenen Preis
je Maske zu liefern.

Wegen der Einzelheiten hierzu verweist der Auftraggeber auf die
Vergabeunterlagen
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 19/03/2021
Ende: 31/07/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Dieses Los betrifft die Lieferung von bis zu 1 Mio. zertifizierten
FFP2-Masken
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

1 Mio. zertifizierte FFP2-Masken
Los-Nr.: 5
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
33196000 Medizinische Hilfsmittel
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE11 Stuttgart
Hauptort der Ausführung:

70173
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Auftraggeber beschafft im Wege dieses offenen Verfahrens unter
Anwendung verkürzter Fristen insgesamt bis zu 30 Mio. zertifizierte
FFP2-Masken.

Der Auftraggeber schreibt die insgesamt zu beschaffenden 30 Millionen
FFP2-Masken in Losen zu jeweils bis zu 1 Mio. FFP2-Masken aus, um in
jedem Fall eine kurzfristige Versorgung mit Masken zu gewährleisten und
den Druck der kurzen Lieferfristen auf mehrere Auftragnehmer zu
verteilen. Mindestens nimmt der Auftraggeber je Los 0,5 Mio. Masken ab
(Mindestabnahmemenge).

Die Bieter geben in der Angebotserklärung einen Stückpreis (netto) pro
Maske und die maximale Anzahl an Losen bis zu 1 Mio. FFP2-Masken an,
die sie zu diesem Stückpreis pro Maske zu liefern bereit wären.

Soweit es das Ergebnis des Wettbewerbs zulässt, wird der Auftraggeber
den Zuschlag maximal für 5 Lose zu je bis zu 1 Mio. FFP2-Masken (also
insgesamt auf eine Anzahl von bis zu 5 Mio. FFP2-Masken) pro Bieter
erteilen (vgl. II.1.6)).

Sollte nach dem Ergebnis des Wettbewerbs ein entsprechender Bedarf
bestehen, kann ein Bieter den Zuschlag aber auch über 5 Lose hinaus
(also für mehr als 5 Mio. FFP2-Masken) erhalten. Die Bieter dürfen in
ihrem Angebot deswegen auch eine höhere Anzahl als 5 Lose zu bis zu 1
Mio. FFP2-Masken nennen, die sie bereit wären zu dem angegebenen Preis
je Maske zu liefern.

Wegen der Einzelheiten hierzu verweist der Auftraggeber auf die
Vergabeunterlagen
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 19/03/2021
Ende: 31/07/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Dieses Los betrifft die Lieferung von bis zu 1 Mio. zertifizierten
FFP2-Masken
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

1 Mio. zertifizierte FFP2-Masken
Los-Nr.: 6
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
33196000 Medizinische Hilfsmittel
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE11 Stuttgart
Hauptort der Ausführung:

70173
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Auftraggeber beschafft im Wege dieses offenen Verfahrens unter
Anwendung verkürzter Fristen insgesamt bis zu 30 Mio. zertifizierte
FFP2-Masken.

Der Auftraggeber schreibt die insgesamt zu beschaffenden 30 Millionen
FFP2-Masken in Losen zu jeweils bis zu 1 Mio. FFP2-Masken aus, um in
jedem Fall eine kurzfristige Versorgung mit Masken zu gewährleisten und
den Druck der kurzen Lieferfristen auf mehrere Auftragnehmer zu
verteilen. Mindestens nimmt der Auftraggeber je Los 0,5 Mio. Masken ab
(Mindestabnahmemenge).

Die Bieter geben in der Angebotserklärung einen Stückpreis (netto) pro
Maske und die maximale Anzahl an Losen bis zu 1 Mio. FFP2-Masken an,
die sie zu diesem Stückpreis pro Maske zu liefern bereit wären.

Soweit es das Ergebnis des Wettbewerbs zulässt, wird der Auftraggeber
den Zuschlag maximal für 5 Lose zu je bis zu 1 Mio. FFP2-Masken (also
insgesamt auf eine Anzahl von bis zu 5 Mio. FFP2-Masken) pro Bieter
erteilen (vgl. II.1.6)).

Sollte nach dem Ergebnis des Wettbewerbs ein entsprechender Bedarf
bestehen, kann ein Bieter den Zuschlag aber auch über 5 Lose hinaus
(also für mehr als 5 Mio. FFP2-Masken) erhalten. Die Bieter dürfen in
ihrem Angebot deswegen auch eine höhere Anzahl als 5 Lose zu bis zu 1
Mio. FFP2-Masken nennen, die sie bereit wären zu dem angegebenen Preis
je Maske zu liefern.

Wegen der Einzelheiten hierzu verweist der Auftraggeber auf die
Vergabeunterlagen
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 19/03/2021
Ende: 31/07/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Dieses Los betrifft die Lieferung von bis zu 1 Mio. zertifizierten
FFP2-Masken
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

1 Mio. zertifizierte FFP2-Masken
Los-Nr.: 7
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
33196000 Medizinische Hilfsmittel
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE11 Stuttgart
Hauptort der Ausführung:

70173
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Auftraggeber beschafft im Wege dieses offenen Verfahrens unter
Anwendung verkürzter Fristen insgesamt bis zu 30 Mio. zertifizierte
FFP2-Masken.

Der Auftraggeber schreibt die insgesamt zu beschaffenden 30 Millionen
FFP2-Masken in Losen zu jeweils bis zu 1 Mio. FFP2-Masken aus, um in
jedem Fall eine kurzfristige Versorgung mit Masken zu gewährleisten und
den Druck der kurzen Lieferfristen auf mehrere Auftragnehmer zu
verteilen. Mindestens nimmt der Auftraggeber je Los 0,5 Mio. Masken ab
(Mindestabnahmemenge).

Die Bieter geben in der Angebotserklärung einen Stückpreis (netto) pro
Maske und die maximale Anzahl an Losen bis zu 1 Mio. FFP2-Masken an,
die sie zu diesem Stückpreis pro Maske zu liefern bereit wären.

Soweit es das Ergebnis des Wettbewerbs zulässt, wird der Auftraggeber
den Zuschlag maximal für 5 Lose zu je bis zu 1 Mio. FFP2-Masken (also
insgesamt auf eine Anzahl von bis zu 5 Mio. FFP2-Masken) pro Bieter
erteilen (vgl. II.1.6)).

Sollte nach dem Ergebnis des Wettbewerbs ein entsprechender Bedarf
bestehen, kann ein Bieter den Zuschlag aber auch über 5 Lose hinaus
(also für mehr als 5 Mio. FFP2-Masken) erhalten. Die Bieter dürfen in
ihrem Angebot deswegen auch eine höhere Anzahl als 5 Lose zu bis zu 1
Mio. FFP2-Masken nennen, die sie bereit wären zu dem angegebenen Preis
je Maske zu liefern.

Wegen der Einzelheiten hierzu verweist der Auftraggeber auf die
Vergabeunterlagen
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 19/03/2021
Ende: 31/07/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Dieses Los betrifft die Lieferung von bis zu 1 Mio. zertifizierten
FFP2-Masken
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

1 Mio. zertifizierte FFP2-Masken
Los-Nr.: 8
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
33196000 Medizinische Hilfsmittel
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE11 Stuttgart
Hauptort der Ausführung:

70173
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Auftraggeber beschafft im Wege dieses offenen Verfahrens unter
Anwendung verkürzter Fristen insgesamt bis zu 30 Mio. zertifizierte
FFP2-Masken.

Der Auftraggeber schreibt die insgesamt zu beschaffenden 30 Millionen
FFP2-Masken in Losen zu jeweils bis zu 1 Mio. FFP2-Masken aus, um in
jedem Fall eine kurzfristige Versorgung mit Masken zu gewährleisten und
den Druck der kurzen Lieferfristen auf mehrere Auftragnehmer zu
verteilen. Mindestens nimmt der Auftraggeber je Los 0,5 Mio. Masken ab
(Mindestabnahmemenge).

Die Bieter geben in der Angebotserklärung einen Stückpreis (netto) pro
Maske und die maximale Anzahl an Losen bis zu 1 Mio. FFP2-Masken an,
die sie zu diesem Stückpreis pro Maske zu liefern bereit wären.

Soweit es das Ergebnis des Wettbewerbs zulässt, wird der Auftraggeber
den Zuschlag maximal für 5 Lose zu je bis zu 1 Mio. FFP2-Masken (also
insgesamt auf eine Anzahl von bis zu 5 Mio. FFP2-Masken) pro Bieter
erteilen (vgl. II.1.6)).

Sollte nach dem Ergebnis des Wettbewerbs ein entsprechender Bedarf
bestehen, kann ein Bieter den Zuschlag aber auch über 5 Lose hinaus
(also für mehr als 5 Mio. FFP2-Masken) erhalten. Die Bieter dürfen in
ihrem Angebot deswegen auch eine höhere Anzahl als 5 Lose zu bis zu 1
Mio. FFP2-Masken nennen, die sie bereit wären zu dem angegebenen Preis
je Maske zu liefern.

Wegen der Einzelheiten hierzu verweist der Auftraggeber auf die
Vergabeunterlagen
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 19/03/2021
Ende: 31/07/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Dieses Los betrifft die Lieferung von bis zu 1 Mio. zertifizierten
FFP2-Masken
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

1 Mio. zertifizierte FFP2-Masken
Los-Nr.: 9
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
33196000 Medizinische Hilfsmittel
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE11 Stuttgart
Hauptort der Ausführung:

70173
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Auftraggeber beschafft im Wege dieses offenen Verfahrens unter
Anwendung verkürzter Fristen insgesamt bis zu 30 Mio. zertifizierte
FFP2-Masken.

Der Auftraggeber schreibt die insgesamt zu beschaffenden 30 Millionen
FFP2-Masken in Losen zu jeweils bis zu 1 Mio. FFP2-Masken aus, um in
jedem Fall eine kurzfristige Versorgung mit Masken zu gewährleisten und
den Druck der kurzen Lieferfristen auf mehrere Auftragnehmer zu
verteilen. Mindestens nimmt der Auftraggeber je Los 0,5 Mio. Masken ab
(Mindestabnahmemenge).

Die Bieter geben in der Angebotserklärung einen Stückpreis (netto) pro
Maske und die maximale Anzahl an Losen bis zu 1 Mio. FFP2-Masken an,
die sie zu diesem Stückpreis pro Maske zu liefern bereit wären.

Soweit es das Ergebnis des Wettbewerbs zulässt, wird der Auftraggeber
den Zuschlag maximal für 5 Lose zu je bis zu 1 Mio. FFP2-Masken (also
insgesamt auf eine Anzahl von bis zu 5 Mio. FFP2-Masken) pro Bieter
erteilen (vgl. II.1.6)).

Sollte nach dem Ergebnis des Wettbewerbs ein entsprechender Bedarf
bestehen, kann ein Bieter den Zuschlag aber auch über 5 Lose hinaus
(also für mehr als 5 Mio. FFP2-Masken) erhalten. Die Bieter dürfen in
ihrem Angebot deswegen auch eine höhere Anzahl als 5 Lose zu bis zu 1
Mio. FFP2-Masken nennen, die sie bereit wären zu dem angegebenen Preis
je Maske zu liefern.

Wegen der Einzelheiten hierzu verweist der Auftraggeber auf die
Vergabeunterlagen
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 19/03/2021
Ende: 31/07/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Dieses Los betrifft die Lieferung von bis zu 1 Mio. zertifizierten
FFP2-Masken
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

1 Mio. zertifizierte FFP2-Masken
Los-Nr.: 10
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
33196000 Medizinische Hilfsmittel
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE11 Stuttgart
Hauptort der Ausführung:

70173
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Auftraggeber beschafft im Wege dieses offenen Verfahrens unter
Anwendung verkürzter Fristen insgesamt bis zu 30 Mio. zertifizierte
FFP2-Masken.

Der Auftraggeber schreibt die insgesamt zu beschaffenden 30 Millionen
FFP2-Masken in Losen zu jeweils bis zu 1 Mio. FFP2-Masken aus, um in
jedem Fall eine kurzfristige Versorgung mit Masken zu gewährleisten und
den Druck der kurzen Lieferfristen auf mehrere Auftragnehmer zu
verteilen. Mindestens nimmt der Auftraggeber je Los 0,5 Mio. Masken ab
(Mindestabnahmemenge).

Die Bieter geben in der Angebotserklärung einen Stückpreis (netto) pro
Maske und die maximale Anzahl an Losen bis zu 1 Mio. FFP2-Masken an,
die sie zu diesem Stückpreis pro Maske zu liefern bereit wären.

Soweit es das Ergebnis des Wettbewerbs zulässt, wird der Auftraggeber
den Zuschlag maximal für 5 Lose zu je bis zu 1 Mio. FFP2-Masken (also
insgesamt auf eine Anzahl von bis zu 5 Mio. FFP2-Masken) pro Bieter
erteilen (vgl. II.1.6)).

Sollte nach dem Ergebnis des Wettbewerbs ein entsprechender Bedarf
bestehen, kann ein Bieter den Zuschlag aber auch über 5 Lose hinaus
(also für mehr als 5 Mio. FFP2-Masken) erhalten. Die Bieter dürfen in
ihrem Angebot deswegen auch eine höhere Anzahl als 5 Lose zu bis zu 1
Mio. FFP2-Masken nennen, die sie bereit wären zu dem angegebenen Preis
je Maske zu liefern.

Wegen der Einzelheiten hierzu verweist der Auftraggeber auf die
Vergabeunterlagen
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 19/03/2021
Ende: 31/07/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Dieses Los betrifft die Lieferung von 1 Mio. zertifizierten FFP2-Masken
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

1 Mio. zertifizierte FFP2-Masken
Los-Nr.: 11
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
33196000 Medizinische Hilfsmittel
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE11 Stuttgart
Hauptort der Ausführung:

70173
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Auftraggeber beschafft im Wege dieses offenen Verfahrens unter
Anwendung verkürzter Fristen insgesamt bis zu 30 Mio. zertifizierte
FFP2-Masken.

Der Auftraggeber schreibt die insgesamt zu beschaffenden 30 Millionen
FFP2-Masken in Losen zu jeweils bis zu 1 Mio. FFP2-Masken aus, um in
jedem Fall eine kurzfristige Versorgung mit Masken zu gewährleisten und
den Druck der kurzen Lieferfristen auf mehrere Auftragnehmer zu
verteilen. Mindestens nimmt der Auftraggeber je Los 0,5 Mio. Masken ab
(Mindestabnahmemenge).

Die Bieter geben in der Angebotserklärung einen Stückpreis (netto) pro
Maske und die maximale Anzahl an Losen bis zu 1 Mio. FFP2-Masken an,
die sie zu diesem Stückpreis pro Maske zu liefern bereit wären.

Soweit es das Ergebnis des Wettbewerbs zulässt, wird der Auftraggeber
den Zuschlag maximal für 5 Lose zu je bis zu 1 Mio. FFP2-Masken (also
insgesamt auf eine Anzahl von bis zu 5 Mio. FFP2-Masken) pro Bieter
erteilen (vgl. II.1.6)).

Sollte nach dem Ergebnis des Wettbewerbs ein entsprechender Bedarf
bestehen, kann ein Bieter den Zuschlag aber auch über 5 Lose hinaus
(also für mehr als 5 Mio. FFP2-Masken) erhalten. Die Bieter dürfen in
ihrem Angebot deswegen auch eine höhere Anzahl als 5 Lose zu bis zu 1
Mio. FFP2-Masken nennen, die sie bereit wären zu dem angegebenen Preis
je Maske zu liefern.

Wegen der Einzelheiten hierzu verweist der Auftraggeber auf die
Vergabeunterlagen
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 19/03/2021
Ende: 31/07/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Dieses Los betrifft die Lieferung von bis zu 1 Mio. zertifizierten
FFP2-Masken
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

1 Mio. zertifizierte FFP2-Masken
Los-Nr.: 12
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
33196000 Medizinische Hilfsmittel
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE11 Stuttgart
Hauptort der Ausführung:

70173
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Auftraggeber beschafft im Wege dieses offenen Verfahrens unter
Anwendung verkürzter Fristen insgesamt bis zu 30 Mio. zertifizierte
FFP2-Masken.

Der Auftraggeber schreibt die insgesamt zu beschaffenden 30 Millionen
FFP2-Masken in Losen zu jeweils bis zu 1 Mio. FFP2-Masken aus, um in
jedem Fall eine kurzfristige Versorgung mit Masken zu gewährleisten und
den Druck der kurzen Lieferfristen auf mehrere Auftragnehmer zu
verteilen. Mindestens nimmt der Auftraggeber je Los 0,5 Mio. Masken ab
(Mindestabnahmemenge).

Die Bieter geben in der Angebotserklärung einen Stückpreis (netto) pro
Maske und die maximale Anzahl an Losen bis zu 1 Mio. FFP2-Masken an,
die sie zu diesem Stückpreis pro Maske zu liefern bereit wären.

Soweit es das Ergebnis des Wettbewerbs zulässt, wird der Auftraggeber
den Zuschlag maximal für 5 Lose zu je bis zu 1 Mio. FFP2-Masken (also
insgesamt auf eine Anzahl von bis zu 5 Mio. FFP2-Masken) pro Bieter
erteilen (vgl. II.1.6)).

Sollte nach dem Ergebnis des Wettbewerbs ein entsprechender Bedarf
bestehen, kann ein Bieter den Zuschlag aber auch über 5 Lose hinaus
(also für mehr als 5 Mio. FFP2-Masken) erhalten. Die Bieter dürfen in
ihrem Angebot deswegen auch eine höhere Anzahl als 5 Lose zu bis zu 1
Mio. FFP2-Masken nennen, die sie bereit wären zu dem angegebenen Preis
je Maske zu liefern.

Wegen der Einzelheiten hierzu verweist der Auftraggeber auf die
Vergabeunterlagen
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 19/03/2021
Ende: 31/07/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Dieses Los betrifft die Lieferung von bis zu 1 Mio. zertifizierten
FFP2-Masken
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

1 Mio. zertifizierte FFP2-Masken
Los-Nr.: 13
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
33196000 Medizinische Hilfsmittel
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE11 Stuttgart
Hauptort der Ausführung:

70173
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Auftraggeber beschafft im Wege dieses offenen Verfahrens unter
Anwendung verkürzter Fristen insgesamt bis zu 30 Mio. zertifizierte
FFP2-Masken.

Der Auftraggeber schreibt die insgesamt zu beschaffenden 30 Millionen
FFP2-Masken in Losen zu jeweils bis zu 1 Mio. FFP2-Masken aus, um in
jedem Fall eine kurzfristige Versorgung mit Masken zu gewährleisten und
den Druck der kurzen Lieferfristen auf mehrere Auftragnehmer zu
verteilen. Mindestens nimmt der Auftraggeber je Los 0,5 Mio. Masken ab
(Mindestabnahmemenge).

Die Bieter geben in der Angebotserklärung einen Stückpreis (netto) pro
Maske und die maximale Anzahl an Losen bis zu 1 Mio. FFP2-Masken an,
die sie zu diesem Stückpreis pro Maske zu liefern bereit wären.

Soweit es das Ergebnis des Wettbewerbs zulässt, wird der Auftraggeber
den Zuschlag maximal für 5 Lose zu je bis zu 1 Mio. FFP2-Masken (also
insgesamt auf eine Anzahl von bis zu 5 Mio. FFP2-Masken) pro Bieter
erteilen (vgl. II.1.6)).

Sollte nach dem Ergebnis des Wettbewerbs ein entsprechender Bedarf
bestehen, kann ein Bieter den Zuschlag aber auch über 5 Lose hinaus
(also für mehr als 5 Mio. FFP2-Masken) erhalten. Die Bieter dürfen in
ihrem Angebot deswegen auch eine höhere Anzahl als 5 Lose zu bis zu 1
Mio. FFP2-Masken nennen, die sie bereit wären zu dem angegebenen Preis
je Maske zu liefern.

Wegen der Einzelheiten hierzu verweist der Auftraggeber auf die
Vergabeunterlagen
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 19/03/2021
Ende: 31/07/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Dieses Los betrifft die Lieferung von bis zu 1 Mio. zertifizierten
FFP2-Masken
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

1 Mio. zertifizierte FFP2-Masken
Los-Nr.: 14
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
33196000 Medizinische Hilfsmittel
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE11 Stuttgart
Hauptort der Ausführung:

70173
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Auftraggeber beschafft im Wege dieses offenen Verfahrens unter
Anwendung verkürzter Fristen insgesamt bis zu 30 Mio. zertifizierte
FFP2-Masken.

Der Auftraggeber schreibt die insgesamt zu beschaffenden 30 Millionen
FFP2-Masken in Losen zu jeweils bis zu 1 Mio. FFP2-Masken aus, um in
jedem Fall eine kurzfristige Versorgung mit Masken zu gewährleisten und
den Druck der kurzen Lieferfristen auf mehrere Auftragnehmer zu
verteilen. Mindestens nimmt der Auftraggeber je Los 0,5 Mio. Masken ab
(Mindestabnahmemenge).

Die Bieter geben in der Angebotserklärung einen Stückpreis (netto) pro
Maske und die maximale Anzahl an Losen bis zu 1 Mio. FFP2-Masken an,
die sie zu diesem Stückpreis pro Maske zu liefern bereit wären.

Soweit es das Ergebnis des Wettbewerbs zulässt, wird der Auftraggeber
den Zuschlag maximal für 5 Lose zu je bis zu 1 Mio. FFP2-Masken (also
insgesamt auf eine Anzahl von bis zu 5 Mio. FFP2-Masken) pro Bieter
erteilen (vgl. II.1.6)).

Sollte nach dem Ergebnis des Wettbewerbs ein entsprechender Bedarf
bestehen, kann ein Bieter den Zuschlag aber auch über 5 Lose hinaus
(also für mehr als 5 Mio. FFP2-Masken) erhalten. Die Bieter dürfen in
ihrem Angebot deswegen auch eine höhere Anzahl als 5 Lose zu bis zu 1
Mio. FFP2-Masken nennen, die sie bereit wären zu dem angegebenen Preis
je Maske zu liefern.

Wegen der Einzelheiten hierzu verweist der Auftraggeber auf die
Vergabeunterlagen
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 19/03/2021
Ende: 31/07/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Dieses Los betrifft die Lieferung von 1 Mio. zertifizierten FFP2-Masken
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

1 Mio. zertifizierte FFP2-Masken
Los-Nr.: 15
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
33196000 Medizinische Hilfsmittel
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE11 Stuttgart
Hauptort der Ausführung:

70173
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Auftraggeber beschafft im Wege dieses offenen Verfahrens unter
Anwendung verkürzter Fristen insgesamt bis zu 30 Mio. zertifizierte
FFP2-Masken.

Der Auftraggeber schreibt die insgesamt zu beschaffenden 30 Millionen
FFP2-Masken in Losen zu jeweils bis zu 1 Mio. FFP2-Masken aus, um in
jedem Fall eine kurzfristige Versorgung mit Masken zu gewährleisten und
den Druck der kurzen Lieferfristen auf mehrere Auftragnehmer zu
verteilen. Mindestens nimmt der Auftraggeber je Los 0,5 Mio. Masken ab
(Mindestabnahmemenge).

Die Bieter geben in der Angebotserklärung einen Stückpreis (netto) pro
Maske und die maximale Anzahl an Losen bis zu 1 Mio. FFP2-Masken an,
die sie zu diesem Stückpreis pro Maske zu liefern bereit wären.

Soweit es das Ergebnis des Wettbewerbs zulässt, wird der Auftraggeber
den Zuschlag maximal für 5 Lose zu je bis zu 1 Mio. FFP2-Masken (also
insgesamt auf eine Anzahl von bis zu 5 Mio. FFP2-Masken) pro Bieter
erteilen (vgl. II.1.6)).

Sollte nach dem Ergebnis des Wettbewerbs ein entsprechender Bedarf
bestehen, kann ein Bieter den Zuschlag aber auch über 5 Lose hinaus
(also für mehr als 5 Mio. FFP2-Masken) erhalten. Die Bieter dürfen in
ihrem Angebot deswegen auch eine höhere Anzahl als 5 Lose zu bis zu 1
Mio. FFP2-Masken nennen, die sie bereit wären zu dem angegebenen Preis
je Maske zu liefern.

Wegen der Einzelheiten hierzu verweist der Auftraggeber auf die
Vergabeunterlagen
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 19/03/2021
Ende: 31/07/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Dieses Los betrifft die Lieferung von bis zu 1 Mio. zertifizierten
FFP2-Masken
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

1 Mio. zertifizierte FFP2-Masken
Los-Nr.: 16
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
33196000 Medizinische Hilfsmittel
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE11 Stuttgart
Hauptort der Ausführung:

70173
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Auftraggeber beschafft im Wege dieses offenen Verfahrens unter
Anwendung verkürzter Fristen insgesamt bis zu 30 Mio. zertifizierte
FFP2-Masken.

Der Auftraggeber schreibt die insgesamt zu beschaffenden 30 Millionen
FFP2-Masken in Losen zu jeweils bis zu 1 Mio. FFP2-Masken aus, um in
jedem Fall eine kurzfristige Versorgung mit Masken zu gewährleisten und
den Druck der kurzen Lieferfristen auf mehrere Auftragnehmer zu
verteilen. Mindestens nimmt der Auftraggeber je Los 0,5 Mio. Masken ab
(Mindestabnahmemenge).

Die Bieter geben in der Angebotserklärung einen Stückpreis (netto) pro
Maske und die maximale Anzahl an Losen bis zu 1 Mio. FFP2-Masken an,
die sie zu diesem Stückpreis pro Maske zu liefern bereit wären.

Soweit es das Ergebnis des Wettbewerbs zulässt, wird der Auftraggeber
den Zuschlag maximal für 5 Lose zu je bis zu 1 Mio. FFP2-Masken (also
insgesamt auf eine Anzahl von bis zu 5 Mio. FFP2-Masken) pro Bieter
erteilen (vgl. II.1.6)).

Sollte nach dem Ergebnis des Wettbewerbs ein entsprechender Bedarf
bestehen, kann ein Bieter den Zuschlag aber auch über 5 Lose hinaus
(also für mehr als 5 Mio. FFP2-Masken) erhalten. Die Bieter dürfen in
ihrem Angebot deswegen auch eine höhere Anzahl als 5 Lose zu bis zu 1
Mio. FFP2-Masken nennen, die sie bereit wären zu dem angegebenen Preis
je Maske zu liefern.

Wegen der Einzelheiten hierzu verweist der Auftraggeber auf die
Vergabeunterlagen
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 19/03/2021
Ende: 31/07/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Dieses Los betrifft die Lieferung von bis zu 1 Mio. zertifizierten
FFP2-Masken
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

1 Mio. zertifizierte FFP2-Masken
Los-Nr.: 17
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
33196000 Medizinische Hilfsmittel
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE11 Stuttgart
Hauptort der Ausführung:

70173
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Auftraggeber beschafft im Wege dieses offenen Verfahrens unter
Anwendung verkürzter Fristen insgesamt bis zu 30 Mio. zertifizierte
FFP2-Masken.

Der Auftraggeber schreibt die insgesamt zu beschaffenden 30 Millionen
FFP2-Masken in Losen zu jeweils bis zu 1 Mio. FFP2-Masken aus, um in
jedem Fall eine kurzfristige Versorgung mit Masken zu gewährleisten und
den Druck der kurzen Lieferfristen auf mehrere Auftragnehmer zu
verteilen. Mindestens nimmt der Auftraggeber je Los 0,5 Mio. Masken ab
(Mindestabnahmemenge).

Die Bieter geben in der Angebotserklärung einen Stückpreis (netto) pro
Maske und die maximale Anzahl an Losen bis zu 1 Mio. FFP2-Masken an,
die sie zu diesem Stückpreis pro Maske zu liefern bereit wären.

Soweit es das Ergebnis des Wettbewerbs zulässt, wird der Auftraggeber
den Zuschlag maximal für 5 Lose zu je bis zu 1 Mio. FFP2-Masken (also
insgesamt auf eine Anzahl von bis zu 5 Mio. FFP2-Masken) pro Bieter
erteilen (vgl. II.1.6)).

Sollte nach dem Ergebnis des Wettbewerbs ein entsprechender Bedarf
bestehen, kann ein Bieter den Zuschlag aber auch über 5 Lose hinaus
(also für mehr als 5 Mio. FFP2-Masken) erhalten. Die Bieter dürfen in
ihrem Angebot deswegen auch eine höhere Anzahl als 5 Lose zu bis zu 1
Mio. FFP2-Masken nennen, die sie bereit wären zu dem angegebenen Preis
je Maske zu liefern.

Wegen der Einzelheiten hierzu verweist der Auftraggeber auf die
Vergabeunterlagen
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 19/03/2021
Ende: 31/07/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Dieses Los betrifft die Lieferung von bis zu 1 Mio. zertifizierten
FFP2-Masken
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

1 Mio. zertifizierte FFP2-Masken
Los-Nr.: 18
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
33196000 Medizinische Hilfsmittel
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE11 Stuttgart
Hauptort der Ausführung:

70173
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Auftraggeber beschafft im Wege dieses offenen Verfahrens unter
Anwendung verkürzter Fristen insgesamt bis zu 30 Mio. zertifizierte
FFP2-Masken.

Der Auftraggeber schreibt die insgesamt zu beschaffenden 30 Millionen
FFP2-Masken in Losen zu jeweils bis zu 1 Mio. FFP2-Masken aus, um in
jedem Fall eine kurzfristige Versorgung mit Masken zu gewährleisten und
den Druck der kurzen Lieferfristen auf mehrere Auftragnehmer zu
verteilen. Mindestens nimmt der Auftraggeber je Los 0,5 Mio. Masken ab
(Mindestabnahmemenge).

Die Bieter geben in der Angebotserklärung einen Stückpreis (netto) pro
Maske und die maximale Anzahl an Losen bis zu 1 Mio. FFP2-Masken an,
die sie zu diesem Stückpreis pro Maske zu liefern bereit wären.

Soweit es das Ergebnis des Wettbewerbs zulässt, wird der Auftraggeber
den Zuschlag maximal für 5 Lose zu je bis zu 1 Mio. FFP2-Masken (also
insgesamt auf eine Anzahl von bis zu 5 Mio. FFP2-Masken) pro Bieter
erteilen (vgl. II.1.6)).

Sollte nach dem Ergebnis des Wettbewerbs ein entsprechender Bedarf
bestehen, kann ein Bieter den Zuschlag aber auch über 5 Lose hinaus
(also für mehr als 5 Mio. FFP2-Masken) erhalten. Die Bieter dürfen in
ihrem Angebot deswegen auch eine höhere Anzahl als 5 Lose zu bis zu 1
Mio. FFP2-Masken nennen, die sie bereit wären zu dem angegebenen Preis
je Maske zu liefern.

Wegen der Einzelheiten hierzu verweist der Auftraggeber auf die
Vergabeunterlagen
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 19/03/2021
Ende: 31/07/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Dieses Los betrifft die Lieferung von bis zu 1 Mio. zertifizierten
FFP2-Masken
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

1 Mio. zertifizierte FFP2-Masken
Los-Nr.: 19
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
33196000 Medizinische Hilfsmittel
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE11 Stuttgart
Hauptort der Ausführung:

70173
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Auftraggeber beschafft im Wege dieses offenen Verfahrens unter
Anwendung verkürzter Fristen insgesamt bis zu 30 Mio. zertifizierte
FFP2-Masken.

Der Auftraggeber schreibt die insgesamt zu beschaffenden 30 Millionen
FFP2-Masken in Losen zu jeweils bis zu 1 Mio. FFP2-Masken aus, um in
jedem Fall eine kurzfristige Versorgung mit Masken zu gewährleisten und
den Druck der kurzen Lieferfristen auf mehrere Auftragnehmer zu
verteilen. Mindestens nimmt der Auftraggeber je Los 0,5 Mio. Masken ab
(Mindestabnahmemenge).

Die Bieter geben in der Angebotserklärung einen Stückpreis (netto) pro
Maske und die maximale Anzahl an Losen bis zu 1 Mio. FFP2-Masken an,
die sie zu diesem Stückpreis pro Maske zu liefern bereit wären.

Soweit es das Ergebnis des Wettbewerbs zulässt, wird der Auftraggeber
den Zuschlag maximal für 5 Lose zu je bis zu 1 Mio. FFP2-Masken (also
insgesamt auf eine Anzahl von bis zu 5 Mio. FFP2-Masken) pro Bieter
erteilen (vgl. II.1.6)).

Sollte nach dem Ergebnis des Wettbewerbs ein entsprechender Bedarf
bestehen, kann ein Bieter den Zuschlag aber auch über 5 Lose hinaus
(also für mehr als 5 Mio. FFP2-Masken) erhalten. Die Bieter dürfen in
ihrem Angebot deswegen auch eine höhere Anzahl als 5 Lose zu bis zu 1
Mio. FFP2-Masken nennen, die sie bereit wären zu dem angegebenen Preis
je Maske zu liefern.

Wegen der Einzelheiten hierzu verweist der Auftraggeber auf die
Vergabeunterlagen
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 19/03/2021
Ende: 31/07/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Dieses Los betrifft die Lieferung von bis zu 1 Mio. zertifizierten
FFP2-Masken
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

1 Mio. zertifizierte FFP2-Masken
Los-Nr.: 20
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
33196000 Medizinische Hilfsmittel
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE11 Stuttgart
Hauptort der Ausführung:

70173
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Auftraggeber beschafft im Wege dieses offenen Verfahrens unter
Anwendung verkürzter Fristen insgesamt bis zu 30 Mio. zertifizierte
FFP2-Masken.

Der Auftraggeber schreibt die insgesamt zu beschaffenden 30 Millionen
FFP2-Masken in Losen zu jeweils bis zu 1 Mio. FFP2-Masken aus, um in
jedem Fall eine kurzfristige Versorgung mit Masken zu gewährleisten und
den Druck der kurzen Lieferfristen auf mehrere Auftragnehmer zu
verteilen. Mindestens nimmt der Auftraggeber je Los 0,5 Mio. Masken ab
(Mindestabnahmemenge).

Die Bieter geben in der Angebotserklärung einen Stückpreis (netto) pro
Maske und die maximale Anzahl an Losen bis zu 1 Mio. FFP2-Masken an,
die sie zu diesem Stückpreis pro Maske zu liefern bereit wären.

Soweit es das Ergebnis des Wettbewerbs zulässt, wird der Auftraggeber
den Zuschlag maximal für 5 Lose zu je bis zu 1 Mio. FFP2-Masken (also
insgesamt auf eine Anzahl von bis zu 5 Mio. FFP2-Masken) pro Bieter
erteilen (vgl. II.1.6)).

Sollte nach dem Ergebnis des Wettbewerbs ein entsprechender Bedarf
bestehen, kann ein Bieter den Zuschlag aber auch über 5 Lose hinaus
(also für mehr als 5 Mio. FFP2-Masken) erhalten. Die Bieter dürfen in
ihrem Angebot deswegen auch eine höhere Anzahl als 5 Lose zu bis zu 1
Mio. FFP2-Masken nennen, die sie bereit wären zu dem angegebenen Preis
je Maske zu liefern.

Wegen der Einzelheiten hierzu verweist der Auftraggeber auf die
Vergabeunterlagen
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 19/03/2021
Ende: 31/07/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Dieses Los betrifft die Lieferung von bis zu 1 Mio. zertifizierten
FFP2-Masken
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

1 Mio. zertifizierte FFP2-Masken
Los-Nr.: 21
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
33196000 Medizinische Hilfsmittel
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE11 Stuttgart
Hauptort der Ausführung:

70173
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Auftraggeber beschafft im Wege dieses offenen Verfahrens unter
Anwendung verkürzter Fristen insgesamt bis zu 30 Mio. zertifizierte
FFP2-Masken.

Der Auftraggeber schreibt die insgesamt zu beschaffenden 30 Millionen
FFP2-Masken in Losen zu jeweils bis zu 1 Mio. FFP2-Masken aus, um in
jedem Fall eine kurzfristige Versorgung mit Masken zu gewährleisten und
den Druck der kurzen Lieferfristen auf mehrere Auftragnehmer zu
verteilen. Mindestens nimmt der Auftraggeber je Los 0,5 Mio. Masken ab
(Mindestabnahmemenge).

Die Bieter geben in der Angebotserklärung einen Stückpreis (netto) pro
Maske und die maximale Anzahl an Losen bis zu 1 Mio. FFP2-Masken an,
die sie zu diesem Stückpreis pro Maske zu liefern bereit wären.

Soweit es das Ergebnis des Wettbewerbs zulässt, wird der Auftraggeber
den Zuschlag maximal für 5 Lose zu je bis zu 1 Mio. FFP2-Masken (also
insgesamt auf eine Anzahl von bis zu 5 Mio. FFP2-Masken) pro Bieter
erteilen (vgl. II.1.6)).

Sollte nach dem Ergebnis des Wettbewerbs ein entsprechender Bedarf
bestehen, kann ein Bieter den Zuschlag aber auch über 5 Lose hinaus
(also für mehr als 5 Mio. FFP2-Masken) erhalten. Die Bieter dürfen in
ihrem Angebot deswegen auch eine höhere Anzahl als 5 Lose zu bis zu 1
Mio. FFP2-Masken nennen, die sie bereit wären zu dem angegebenen Preis
je Maske zu liefern.

Wegen der Einzelheiten hierzu verweist der Auftraggeber auf die
Vergabeunterlagen
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 19/03/2021
Ende: 31/07/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Dieses Los betrifft die Lieferung von bis zu 1 Mio. zertifizierten
FFP2-Masken
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

1 Mio. zertifizierte FFP2-Masken
Los-Nr.: 22
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
33196000 Medizinische Hilfsmittel
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE11 Stuttgart
Hauptort der Ausführung:

70173
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Auftraggeber beschafft im Wege dieses offenen Verfahrens unter
Anwendung verkürzter Fristen insgesamt bis zu 30 Mio. zertifizierte
FFP2-Masken.

Der Auftraggeber schreibt die insgesamt zu beschaffenden 30 Millionen
FFP2-Masken in Losen zu jeweils bis zu 1 Mio. FFP2-Masken aus, um in
jedem Fall eine kurzfristige Versorgung mit Masken zu gewährleisten und
den Druck der kurzen Lieferfristen auf mehrere Auftragnehmer zu
verteilen. Mindestens nimmt der Auftraggeber je Los 0,5 Mio. Masken ab
(Mindestabnahmemenge).

Die Bieter geben in der Angebotserklärung einen Stückpreis (netto) pro
Maske und die maximale Anzahl an Losen bis zu 1 Mio. FFP2-Masken an,
die sie zu diesem Stückpreis pro Maske zu liefern bereit wären.

Soweit es das Ergebnis des Wettbewerbs zulässt, wird der Auftraggeber
den Zuschlag maximal für 5 Lose zu je bis zu 1 Mio. FFP2-Masken (also
insgesamt auf eine Anzahl von bis zu 5 Mio. FFP2-Masken) pro Bieter
erteilen (vgl. II.1.6)).

Sollte nach dem Ergebnis des Wettbewerbs ein entsprechender Bedarf
bestehen, kann ein Bieter den Zuschlag aber auch über 5 Lose hinaus
(also für mehr als 5 Mio. FFP2-Masken) erhalten. Die Bieter dürfen in
ihrem Angebot deswegen auch eine höhere Anzahl als 5 Lose zu bis zu 1
Mio. FFP2-Masken nennen, die sie bereit wären zu dem angegebenen Preis
je Maske zu liefern.

Wegen der Einzelheiten hierzu verweist der Auftraggeber auf die
Vergabeunterlagen
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 19/03/2021
Ende: 31/07/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Dieses Los betrifft die Lieferung von bis zu 1 Mio. zertifizierten
FFP2-Masken
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

1 Mio. zertifizierte FFP2-Masken
Los-Nr.: 23
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
33196000 Medizinische Hilfsmittel
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE11 Stuttgart
Hauptort der Ausführung:

70173
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Auftraggeber beschafft im Wege dieses offenen Verfahrens unter
Anwendung verkürzter Fristen insgesamt bis zu 30 Mio. zertifizierte
FFP2-Masken.

Der Auftraggeber schreibt die insgesamt zu beschaffenden 30 Millionen
FFP2-Masken in Losen zu jeweils bis zu 1 Mio. FFP2-Masken aus, um in
jedem Fall eine kurzfristige Versorgung mit Masken zu gewährleisten und
den Druck der kurzen Lieferfristen auf mehrere Auftragnehmer zu
verteilen. Mindestens nimmt der Auftraggeber je Los 0,5 Mio. Masken ab
(Mindestabnahmemenge).

Die Bieter geben in der Angebotserklärung einen Stückpreis (netto) pro
Maske und die maximale Anzahl an Losen bis zu 1 Mio. FFP2-Masken an,
die sie zu diesem Stückpreis pro Maske zu liefern bereit wären.

Soweit es das Ergebnis des Wettbewerbs zulässt, wird der Auftraggeber
den Zuschlag maximal für 5 Lose zu je bis zu 1 Mio. FFP2-Masken (also
insgesamt auf eine Anzahl von bis zu 5 Mio. FFP2-Masken) pro Bieter
erteilen (vgl. II.1.6)).

Sollte nach dem Ergebnis des Wettbewerbs ein entsprechender Bedarf
bestehen, kann ein Bieter den Zuschlag aber auch über 5 Lose hinaus
(also für mehr als 5 Mio. FFP2-Masken) erhalten. Die Bieter dürfen in
ihrem Angebot deswegen auch eine höhere Anzahl als 5 Lose zu bis zu 1
Mio. FFP2-Masken nennen, die sie bereit wären zu dem angegebenen Preis
je Maske zu liefern.

Wegen der Einzelheiten hierzu verweist der Auftraggeber auf die
Vergabeunterlagen
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 19/03/2021
Ende: 31/07/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Dieses Los betrifft die Lieferung von bis zu 1 Mio. zertifizierten
FFP2-Masken
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

1 Mio. zertifizierte FFP2-Masken
Los-Nr.: 24
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
33196000 Medizinische Hilfsmittel
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE11 Stuttgart
Hauptort der Ausführung:

70173
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Auftraggeber beschafft im Wege dieses offenen Verfahrens unter
Anwendung verkürzter Fristen insgesamt bis zu 30 Mio. zertifizierte
FFP2-Masken.

Der Auftraggeber schreibt die insgesamt zu beschaffenden 30 Millionen
FFP2-Masken in Losen zu jeweils bis zu 1 Mio. FFP2-Masken aus, um in
jedem Fall eine kurzfristige Versorgung mit Masken zu gewährleisten und
den Druck der kurzen Lieferfristen auf mehrere Auftragnehmer zu
verteilen. Mindestens nimmt der Auftraggeber je Los 0,5 Mio. Masken ab
(Mindestabnahmemenge).

Die Bieter geben in der Angebotserklärung einen Stückpreis (netto) pro
Maske und die maximale Anzahl an Losen bis zu 1 Mio. FFP2-Masken an,
die sie zu diesem Stückpreis pro Maske zu liefern bereit wären.

Soweit es das Ergebnis des Wettbewerbs zulässt, wird der Auftraggeber
den Zuschlag maximal für 5 Lose zu je bis zu 1 Mio. FFP2-Masken (also
insgesamt auf eine Anzahl von bis zu 5 Mio. FFP2-Masken) pro Bieter
erteilen (vgl. II.1.6)).

Sollte nach dem Ergebnis des Wettbewerbs ein entsprechender Bedarf
bestehen, kann ein Bieter den Zuschlag aber auch über 5 Lose hinaus
(also für mehr als 5 Mio. FFP2-Masken) erhalten. Die Bieter dürfen in
ihrem Angebot deswegen auch eine höhere Anzahl als 5 Lose zu bis zu 1
Mio. FFP2-Masken nennen, die sie bereit wären zu dem angegebenen Preis
je Maske zu liefern.

Wegen der Einzelheiten hierzu verweist der Auftraggeber auf die
Vergabeunterlagen
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 19/03/2021
Ende: 31/07/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Dieses Los betrifft die Lieferung von bis zu 1 Mio. zertifizierten
FFP2-Masken
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

1 Mio. zertifizierte FFP2-Masken
Los-Nr.: 25
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
33196000 Medizinische Hilfsmittel
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE11 Stuttgart
Hauptort der Ausführung:

70173
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Auftraggeber beschafft im Wege dieses offenen Verfahrens unter
Anwendung verkürzter Fristen insgesamt bis zu 30 Mio. zertifizierte
FFP2-Masken.

Der Auftraggeber schreibt die insgesamt zu beschaffenden 30 Millionen
FFP2-Masken in Losen zu jeweils bis zu 1 Mio. FFP2-Masken aus, um in
jedem Fall eine kurzfristige Versorgung mit Masken zu gewährleisten und
den Druck der kurzen Lieferfristen auf mehrere Auftragnehmer zu
verteilen. Mindestens nimmt der Auftraggeber je Los 0,5 Mio. Masken ab
(Mindestabnahmemenge).

Die Bieter geben in der Angebotserklärung einen Stückpreis (netto) pro
Maske und die maximale Anzahl an Losen bis zu 1 Mio. FFP2-Masken an,
die sie zu diesem Stückpreis pro Maske zu liefern bereit wären.

Soweit es das Ergebnis des Wettbewerbs zulässt, wird der Auftraggeber
den Zuschlag maximal für 5 Lose zu je bis zu 1 Mio. FFP2-Masken (also
insgesamt auf eine Anzahl von bis zu 5 Mio. FFP2-Masken) pro Bieter
erteilen (vgl. II.1.6)).

Sollte nach dem Ergebnis des Wettbewerbs ein entsprechender Bedarf
bestehen, kann ein Bieter den Zuschlag aber auch über 5 Lose hinaus
(also für mehr als 5 Mio. FFP2-Masken) erhalten. Die Bieter dürfen in
ihrem Angebot deswegen auch eine höhere Anzahl als 5 Lose zu bis zu 1
Mio. FFP2-Masken nennen, die sie bereit wären zu dem angegebenen Preis
je Maske zu liefern.

Wegen der Einzelheiten hierzu verweist der Auftraggeber auf die
Vergabeunterlagen
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 19/03/2021
Ende: 31/07/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Dieses Los betrifft die Lieferung von bis zu 1 Mio. zertifizierten
FFP2-Masken
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

1 Mio. zertifizierte FFP2-Masken
Los-Nr.: 26
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
33196000 Medizinische Hilfsmittel
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE11 Stuttgart
Hauptort der Ausführung:

70173
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Auftraggeber beschafft im Wege dieses offenen Verfahrens unter
Anwendung verkürzter Fristen insgesamt bis zu 30 Mio. zertifizierte
FFP2-Masken.

Der Auftraggeber schreibt die insgesamt zu beschaffenden 30 Millionen
FFP2-Masken in Losen zu jeweils bis zu 1 Mio. FFP2-Masken aus, um in
jedem Fall eine kurzfristige Versorgung mit Masken zu gewährleisten und
den Druck der kurzen Lieferfristen auf mehrere Auftragnehmer zu
verteilen. Mindestens nimmt der Auftraggeber je Los 0,5 Mio. Masken ab
(Mindestabnahmemenge).

Die Bieter geben in der Angebotserklärung einen Stückpreis (netto) pro
Maske und die maximale Anzahl an Losen bis zu 1 Mio. FFP2-Masken an,
die sie zu diesem Stückpreis pro Maske zu liefern bereit wären.

Soweit es das Ergebnis des Wettbewerbs zulässt, wird der Auftraggeber
den Zuschlag maximal für 5 Lose zu je bis zu 1 Mio. FFP2-Masken (also
insgesamt auf eine Anzahl von bis zu 5 Mio. FFP2-Masken) pro Bieter
erteilen (vgl. II.1.6)).

Sollte nach dem Ergebnis des Wettbewerbs ein entsprechender Bedarf
bestehen, kann ein Bieter den Zuschlag aber auch über 5 Lose hinaus
(also für mehr als 5 Mio. FFP2-Masken) erhalten. Die Bieter dürfen in
ihrem Angebot deswegen auch eine höhere Anzahl als 5 Lose zu bis zu 1
Mio. FFP2-Masken nennen, die sie bereit wären zu dem angegebenen Preis
je Maske zu liefern.

Wegen der Einzelheiten hierzu verweist der Auftraggeber auf die
Vergabeunterlagen
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 19/03/2021
Ende: 31/07/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Dieses Los betrifft die Lieferung von bis zu 1 Mio. zertifizierten
FFP2-Masken
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

1 Mio. zertifizierte FFP2-Masken
Los-Nr.: 27
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
33196000 Medizinische Hilfsmittel
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE11 Stuttgart
Hauptort der Ausführung:

70173
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Auftraggeber beschafft im Wege dieses offenen Verfahrens unter
Anwendung verkürzter Fristen insgesamt bis zu 30 Mio. zertifizierte
FFP2-Masken.

Der Auftraggeber schreibt die insgesamt zu beschaffenden 30 Millionen
FFP2-Masken in Losen zu jeweils bis zu 1 Mio. FFP2-Masken aus, um in
jedem Fall eine kurzfristige Versorgung mit Masken zu gewährleisten und
den Druck der kurzen Lieferfristen auf mehrere Auftragnehmer zu
verteilen. Mindestens nimmt der Auftraggeber je Los 0,5 Mio. Masken ab
(Mindestabnahmemenge).

Die Bieter geben in der Angebotserklärung einen Stückpreis (netto) pro
Maske und die maximale Anzahl an Losen bis zu 1 Mio. FFP2-Masken an,
die sie zu diesem Stückpreis pro Maske zu liefern bereit wären.

Soweit es das Ergebnis des Wettbewerbs zulässt, wird der Auftraggeber
den Zuschlag maximal für 5 Lose zu je bis zu 1 Mio. FFP2-Masken (also
insgesamt auf eine Anzahl von bis zu 5 Mio. FFP2-Masken) pro Bieter
erteilen (vgl. II.1.6)).

Sollte nach dem Ergebnis des Wettbewerbs ein entsprechender Bedarf
bestehen, kann ein Bieter den Zuschlag aber auch über 5 Lose hinaus
(also für mehr als 5 Mio. FFP2-Masken) erhalten. Die Bieter dürfen in
ihrem Angebot deswegen auch eine höhere Anzahl als 5 Lose zu bis zu 1
Mio. FFP2-Masken nennen, die sie bereit wären zu dem angegebenen Preis
je Maske zu liefern.

Wegen der Einzelheiten hierzu verweist der Auftraggeber auf die
Vergabeunterlagen
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 19/03/2021
Ende: 31/07/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Dieses Los betrifft die Lieferung von bis zu 1 Mio. zertifizierten
FFP2-Masken
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

1 Mio. zertifizierte FFP2-Masken
Los-Nr.: 28
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
33196000 Medizinische Hilfsmittel
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE11 Stuttgart
Hauptort der Ausführung:

70173
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Auftraggeber beschafft im Wege dieses offenen Verfahrens unter
Anwendung verkürzter Fristen insgesamt bis zu 30 Mio. zertifizierte
FFP2-Masken.

Der Auftraggeber schreibt die insgesamt zu beschaffenden 30 Millionen
FFP2-Masken in Losen zu jeweils bis zu 1 Mio. FFP2-Masken aus, um in
jedem Fall eine kurzfristige Versorgung mit Masken zu gewährleisten und
den Druck der kurzen Lieferfristen auf mehrere Auftragnehmer zu
verteilen. Mindestens nimmt der Auftraggeber je Los 0,5 Mio. Masken ab
(Mindestabnahmemenge).

Die Bieter geben in der Angebotserklärung einen Stückpreis (netto) pro
Maske und die maximale Anzahl an Losen bis zu 1 Mio. FFP2-Masken an,
die sie zu diesem Stückpreis pro Maske zu liefern bereit wären.

Soweit es das Ergebnis des Wettbewerbs zulässt, wird der Auftraggeber
den Zuschlag maximal für 5 Lose zu je bis zu 1 Mio. FFP2-Masken (also
insgesamt auf eine Anzahl von bis zu 5 Mio. FFP2-Masken) pro Bieter
erteilen (vgl. II.1.6)).

Sollte nach dem Ergebnis des Wettbewerbs ein entsprechender Bedarf
bestehen, kann ein Bieter den Zuschlag aber auch über 5 Lose hinaus
(also für mehr als 5 Mio. FFP2-Masken) erhalten. Die Bieter dürfen in
ihrem Angebot deswegen auch eine höhere Anzahl als 5 Lose zu bis zu 1
Mio. FFP2-Masken nennen, die sie bereit wären zu dem angegebenen Preis
je Maske zu liefern.

Wegen der Einzelheiten hierzu verweist der Auftraggeber auf die
Vergabeunterlagen
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 19/03/2021
Ende: 31/07/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Dieses Los betrifft die Lieferung von 1 Mio. zertifizierten FFP2-Masken
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

1 Mio. zertifizierte FFP2-Masken
Los-Nr.: 29
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
33196000 Medizinische Hilfsmittel
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE11 Stuttgart
Hauptort der Ausführung:

70173
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Auftraggeber beschafft im Wege dieses offenen Verfahrens unter
Anwendung verkürzter Fristen insgesamt bis zu 30 Mio. zertifizierte
FFP2-Masken.

Der Auftraggeber schreibt die insgesamt zu beschaffenden 30 Millionen
FFP2-Masken in Losen zu jeweils bis zu 1 Mio. FFP2-Masken aus, um in
jedem Fall eine kurzfristige Versorgung mit Masken zu gewährleisten und
den Druck der kurzen Lieferfristen auf mehrere Auftragnehmer zu
verteilen. Mindestens nimmt der Auftraggeber je Los 0,5 Mio. Masken ab
(Mindestabnahmemenge).

Die Bieter geben in der Angebotserklärung einen Stückpreis (netto) pro
Maske und die maximale Anzahl an Losen bis zu 1 Mio. FFP2-Masken an,
die sie zu diesem Stückpreis pro Maske zu liefern bereit wären.

Soweit es das Ergebnis des Wettbewerbs zulässt, wird der Auftraggeber
den Zuschlag maximal für 5 Lose zu je bis zu 1 Mio. FFP2-Masken (also
insgesamt auf eine Anzahl von bis zu 5 Mio. FFP2-Masken) pro Bieter
erteilen (vgl. II.1.6)).

Sollte nach dem Ergebnis des Wettbewerbs ein entsprechender Bedarf
bestehen, kann ein Bieter den Zuschlag aber auch über 5 Lose hinaus
(also für mehr als 5 Mio. FFP2-Masken) erhalten. Die Bieter dürfen in
ihrem Angebot deswegen auch eine höhere Anzahl als 5 Lose zu bis zu 1
Mio. FFP2-Masken nennen, die sie bereit wären zu dem angegebenen Preis
je Maske zu liefern.

Wegen der Einzelheiten hierzu verweist der Auftraggeber auf die
Vergabeunterlagen
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 19/03/2021
Ende: 31/07/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Dieses Los betrifft die Lieferung von bis zu 1 Mio. zertifizierten
FFP2-Masken
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

1 Mio. zertifizierte FFP2-Masken
Los-Nr.: 30
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
33196000 Medizinische Hilfsmittel
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE11 Stuttgart
Hauptort der Ausführung:

70173
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Auftraggeber beschafft im Wege dieses offenen Verfahrens unter
Anwendung verkürzter Fristen insgesamt bis zu 30 Mio. zertifizierte
FFP2-Masken.

Der Auftraggeber schreibt die insgesamt zu beschaffenden 30 Millionen
FFP2-Masken in Losen zu jeweils bis zu 1 Mio. FFP2-Masken aus, um in
jedem Fall eine kurzfristige Versorgung mit Masken zu gewährleisten und
den Druck der kurzen Lieferfristen auf mehrere Auftragnehmer zu
verteilen. Mindestens nimmt der Auftraggeber je Los 0,5 Mio. Masken ab
(Mindestabnahmemenge).

Die Bieter geben in der Angebotserklärung einen Stückpreis (netto) pro
Maske und die maximale Anzahl an Losen bis zu 1 Mio. FFP2-Masken an,
die sie zu diesem Stückpreis pro Maske zu liefern bereit wären.

Soweit es das Ergebnis des Wettbewerbs zulässt, wird der Auftraggeber
den Zuschlag maximal für 5 Lose zu je bis zu 1 Mio. FFP2-Masken (also
insgesamt auf eine Anzahl von bis zu 5 Mio. FFP2-Masken) pro Bieter
erteilen (vgl. II.1.6)).

Sollte nach dem Ergebnis des Wettbewerbs ein entsprechender Bedarf
bestehen, kann ein Bieter den Zuschlag aber auch über 5 Lose hinaus
(also für mehr als 5 Mio. FFP2-Masken) erhalten. Die Bieter dürfen in
ihrem Angebot deswegen auch eine höhere Anzahl als 5 Lose zu bis zu 1
Mio. FFP2-Masken nennen, die sie bereit wären zu dem angegebenen Preis
je Maske zu liefern.

Wegen der Einzelheiten hierzu verweist der Auftraggeber auf die
Vergabeunterlagen
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 19/03/2021
Ende: 31/07/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Dieses Los betrifft die Lieferung von bis zu 1 Mio. zertifizierten
FFP2-Masken

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Die Bieter müssen mit ihren Angeboten folgende Unterlagen in deutscher
Sprache vorlegen:

Eigenerklärung, aus der hervorgeht, dass keine Ausschlussgründe im
Sinne der §§ 123, 124 GWB vorliegen bzw. erfolgreiche
Selbstreinigungsmaßnahmen im Sinne des § 125 GWB durchgeführt worden
sind,

Formlose, unterschriebene Eigenerklärung nach § 19 Abs. 3 S. 1 MiLoG,
aus der hervorgeht, dass der Bieter nicht mit einer Geldbuße von
wenigstens 2 500 EUR wegen eines Verstoßes nach § 21 MiLoG belegt
worden ist,

Aktueller Auszug des Eintrages des Bieters im Berufs- oder
Handelsregister (bei GmbH & Co. KG auch der Komplementär-GmbH).

Wegen der Einzelheiten wird auf die Vergabeunterlagen verwiesen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
Beschleunigtes Verfahren
Begründung:

Jüngste Prüfungen haben gezeigt, dass eine Vielzahl der im Jahr 2020 an
den Auftraggeber gelieferten FFP2-Masken nicht den gesetzlichen
Vorgaben entsprechen.

Den hieraus neu entstehenden Bedarf an FFP2-Masken muss der
Auftraggeber aufgrund der angespannten Pandemielage über die hier
ausgeschriebenen Masken decken. Aufgrund der angespannten Marktlage,
der kritischen Pandemiesituation sowie der erheblichen Menge des
Bedarfs kann der Auftraggeber diesen Bedarf nur im offenen Verfahren
mit verkürzten Fristen rechtzeitig decken. Unter Einhaltung der
regelmäßigen Angebotsfristen kann er diesen Bedarf nicht rechtzeitig
decken.
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 05/03/2021
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 04/05/2021
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 05/03/2021
Ortszeit: 12:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:

1. Das Vergabeverfahren wird vollständig elektronisch über die unter
Ziffer I.3) genannte Vergabeplattform abgewickelt. Sämtliche
Kommunikation mit den Bietern verläuft ausschließlich über die
eVergabe-Plattform.

2. Auf die Möglichkeit der Eignungsleihe nach § 47 VgV wird
hingewiesen.

3. Beabsichtigt ein Bieter bereits bei Angebotsabgabe, für wesentliche
Hauptleistungen Drittunternehmen vorzusehen, so ist das
Drittunternehmen im Angebot zu benennen und Art und Umfang der für den
Dritten vorgesehenen Leistungen zu bezeichnen. Auf Verlangen des
Auftraggebers sind für die Drittunternehmen die in der Bekanntmachung
geforderten Nachweise, Erklärungen und Angaben einzureichen. Der
Auftraggeber kann dieses Verlangen auf bestimmte Nachweise, Erklärungen
und Angaben sowie auf einzelne Drittunternehmen beschränken.

Bekanntmachungs-ID: CXUEYY7YYYN
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Baden-Württemberg,
Regierungspräsidium Karlsruhe
Postanschrift: Durlacher Allee 100
Ort: Karlsruhe
Postleitzahl: 76137
Land: Deutschland
Telefon: +49 7219268730
Fax: +49 7219263985
Internet-Adresse:
[10]https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpk/Abt1/Ref15/Seiten/default.aspx
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Zur Wahrung der Fristen wird auf die §§ 160 ff. GWB verwiesen.
Insbesondere wird darauf hingewiesen, dass der Nachprüfungsantrag gemäß
§ 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 GWB spätestens 15 Kalendertage nach Eingang
der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen,
zu stellen ist. Vergabeverstöße sind nach § 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 GWB
vor Einreichen des Nachprüfungsantrags innerhalb von 10 Kalendertagen
nachdem der Bieter den Verstoß erkannt hat, beim Auftraggeber zu rügen.
Vergabeverstöße, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, sind
gemäß § 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 2 GWB spätestens bis zum Ablauf der
Angebotsfrist beim Auftraggeber zu rügen.
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
17/02/2021

References

6. mailto:poststelle@sm.bwl.de?subject=TED
7. https://sozialministerium.baden-wuerttemberg.de/de/startseite/
8. https://ausschreibungen.landbw.de/Satellite/notice/CXUEYY7YYYN/documents
9. https://ausschreibungen.landbw.de/Satellite/notice/CXUEYY7YYYN
10. https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpk/Abt1/Ref15/Seiten/default.aspx

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau