Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Geseke - Dienstleistungen von Architekturbüros
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021040709175576882 / 173347-2021
Veröffentlicht :
07.04.2021
Angebotsabgabe bis :
07.05.2021
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71200000 - Dienstleistungen von Architekturbüros
DE-Geseke: Dienstleistungen von Architekturbüros

2021/S 67/2021 173347

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stadt Geseke
Postanschrift: An der Abtei 1
Ort: Geseke
NUTS-Code: DEA5 Arnsberg
Postleitzahl: 59590
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Kommunal Agentur NRW
E-Mail: [6]siedenberg@kommunalagentur.nrw
Telefon: +49 211/43077-275
Fax: +49 211 / 43077-22
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]https://www.geseke.de/startseite/index.php
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.subreport.de/E75762312
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Stadt Geseke-Generalplanungsleistungen Kindergarten
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71200000 Dienstleistungen von Architekturbüros
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Stadt Geseke beabsichtigt den Neubau einer viergruppigen
Kindertageseinrichtung, um den gestiegenen Bedarf an Betreuungsplätzen
für Kinder zu sichern. Insgesamt sollen 75 neue Plätze geschaffen
werden, wobei 22 Plätze für Kinder unter 3 Jahren sind. Der neu zu
errichtende Kindergarten liegt im nordöstlichen Bereich der Kernstadt,
ein Gebiet, in dem sich in den vergangenen Jahren größere
Wohnbaugebiete entwickelt haben.

Sie sucht für die hierfür erforderlichen Planungsleistungen einen
Generalplaner.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 440 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA5 Arnsberg
Hauptort der Ausführung:

Vor Ort in Geseke und am Sitz des obsiegenden Bieters
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Beschafft werden Generalplanungsleistungen für einen Kindergarten.
Hinsichtlich der Details wird auf die Leistungsbeschreibung verwiesen.

Das Verfahren findet als Verhandlungsverfahren mit Teilnahmewettbewerb
statt.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Qualifikation des Projektteams / Gewichtung:
20
Qualitätskriterium - Name: Präsentationstermin / Gewichtung: 20
Qualitätskriterium - Name: Konzept / Gewichtung: 30
Preis - Gewichtung: 30
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 440 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/08/2021
Ende: 31/12/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Eine Verlängerung des Auftrags ist möglich, wenn dies durch den
Planungs- und Baufortschritt erforderlich wird.
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Die Eignungsprüfung erfolgt abgestuft. Zunächst wird geprüft ob ein
Bewerber die nachfolgend genannten Mindestanforderungen erfüllt. Wenn
mehr als 3 Bewerber die Mindestanforderungen erfüllen, werden die 3
Bewerber, welche die höchste Punktzahl nach den Auswahlkriterien
erreichen aufgefordert, ein Angebot abzugeben. Maximal werden fünf
Bewerber aufgefordert, ein Angebot abzugeben.

Mehr als 3 Bewerber werden nur aufgefordert, wenn ihre Teilnahmeanträge
einen Abstand von maximal 10 % zur Punktzahl des drittplatzierten
Bewerbers aufweisen. Erreichen mehrere Bewerber, die sich auf Platz 5
der Bewertung der Teilnahmeanträge befinden, dieselbe Punktzahl, wird
derjenige Bewerber zur Angebotsabgabe aufgefordert, der die höchste
Punktzahl bei der Bewertung der Referenzen erhalten hat.

Übersteigt die Anzahl der Teilnahmeanträge, welche die
Mindestanforderungen erfüllen die Anzahl von 3, werden die nach der
nachfolgenden Bewertung besten 3 Bewerber zur Abgabe eines
Erstangebotes aufgefordert.

Die Teilnahmeanträge werden hierbei nach folgender Gewichtung bewertet:

Referenzen Errichtung/Umbau eines Kindergartens/Schulgebäudes 20 %
Generalplanungsleistungen 15 % Abschluss im Zeitrahmen 25 % Besondere
Anforderungen der Referenz 15 % Erbrachte Leistungsbilder 10 %
Auftragsvolumen 10 % Beschäftigte des Bewerbers Anzahl Mitarbeiter 5 %
Auf die näheren Erläuterungen in den Bewerbungsbedingungen wird
hingewiesen.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

A) Eigenerklärung, dass eine Berufshaftpflichtversicherung von
mindestens 1 500 000 EUR für Sach- und über 5 000 000 EUR für
Personenschäden je Schadensfall abgeschlossen wurde oder im
Auftragsfalle abgeschlossen wird.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

A)
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

A) Ausgefülltes Referenzformular über die Erbringung von
Planungsleistungen für mindestens 3 Aufträge im Bereich der Errichtung,
der Sanierung oder des Umbaus von Gebäuden des Publikumsverkehrs in den
letzten 5 Jahren. Der vorgenannte Zeitraum bestimmt sich dem Datum der
letzten Rechnungsstellung im jeweiligen Verfahren einerseits und dem
Abgabeschluss für die Teilnahmeanträge für dieses Verfahren
andererseits.

Hiervon muss jeweils mindestens eine Referenz

den Neubau eines für den Publikumsverkehr bestimmten Gebäudes,

die Durchführung der Bauleitung im Referenzprojekt,

die Erbringung von Generalplanungsleistungen umfassen.

Die oben genannten Anforderungen können auch innerhalb einer Referenz
nachgewiesen werden. In diesem Fall sind trotzdem mindestens 3
Referenzen nach den vorgenannten Mindestanforderungen einzureichen.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

A)
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Die besonderen Ausführungsbedingungen des TVgG-NRW sind bei der
Auftragsausführung zu beachten.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf
der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne
Verhandlungen durchzuführen
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 07/05/2021
Ortszeit: 11:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Westfalen
Postanschrift: Albrecht-Thaer-Straße 9
Ort: Münster
Postleitzahl: 48147
Land: Deutschland
E-Mail: [9]vergabekammer@brms.nrw.de
Telefon: +49 254112735
Fax: +49 2514112165
Internet-Adresse:
[10]https://www.bezreg-muenster.de/de/wirtschaft_finanzen_kommunalaufsi
cht/vergabekammer_westfalen/index.html
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Der Nachprüfungsantrag ist nach § 160 Abs. 3 GWB unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Abs. 2 GWB
bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Westfalen
Postanschrift: Albrecht-Thaer-Straße 9
Ort: Münster
Postleitzahl: 48147
Land: Deutschland
E-Mail: [11]vergabekammer@brms.nrw.de
Telefon: +49 254112735
Fax: +49 2514112165
Internet-Adresse:
[12]https://www.bezreg-muenster.de/de/wirtschaft_finanzen_kommunalaufsi
cht/vergabekammer_westfalen/index.html
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
02/04/2021

References

6. mailto:siedenberg@kommunalagentur.nrw?subject=TED
7. https://www.geseke.de/startseite/index.php
8. https://www.subreport.de/E75762312
9. mailto:vergabekammer@brms.nrw.de?subject=TED
10. https://www.bezreg-muenster.de/de/wirtschaft_finanzen_kommunalaufsicht/vergabekammer_westfalen/index.html
11. mailto:vergabekammer@brms.nrw.de?subject=TED
12. https://www.bezreg-muenster.de/de/wirtschaft_finanzen_kommunalaufsicht/vergabekammer_westfalen/index.html

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau