Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DEU-München, Landkreis(DE21H) - Feuerwehrfahrzeuge - Ersatzbeschaffung eines Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeugs (HLF) 2 0 für die Freiwillige Feuerwehr
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2023112009132337499 / 703267-2023
Veröffentlicht :
20.11.2023
Anforderung der Unterlagen bis :
05.12.2023
Angebotsabgabe bis :
05.12.2023
Dokumententyp : Ausschreibung
Produkt-Codes :
34139000 - Fahrgestelle
34144210 - Feuerwehrfahrzeuge
44480000 - Diverse Brandschutzausrüstungen
DEU-München, Landkreis(DE21H): Feuerwehrfahrzeuge - Ersatzbeschaffung eines Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeugs (HLF) 2
0 für die Freiwillige Feuerwehr

2023/S 223/2023 703267
Deutschland - Feuerwehrfahrzeuge - Ersatzbeschaffung eines
Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeugs (HLF) 20 für die Freiwillige
Feuerwehr

223/2023

Auftrags- oder Konzessionsbekanntmachung Standardregelung

1. Beschaffer
1.1 Beschaffer
Offizielle Bezeichnung:Stadt Garching b. München
Rechtsform des Erwerbers:Lokale Gebietskörperschaft
Tätigkeit des öffentlichen Auftraggebers:Allgemeine öffentliche
Verwaltung
2. Verfahren
2.1 Verfahren
Titel:Ersatzbeschaffung eines Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeugs
(HLF) 20 für die Freiwillige Feuerwehr
Beschreibung:Die Stadt Garching bei München beabsichtigt ein
Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF) 20 nach DIN EN 1846-2, E DIN
14502,-2 für die Freiwillige Feuerwehr Garching zu beschaffen.
Kennung des Verfahrens:848ef928-43f1-445b-bd02-878ce1893d34
Interne Kennung:045-02/003
Verfahrensart:Offenes Verfahren
2.1.1 Zweck
Art des Auftrags:Lieferungen
Haupteinstufung(cpv):34144210Feuerwehrfahrzeuge
2.1.2 Erfüllungsort
Land, Gliederung (NUTS):München, Landkreis(DE21H)
Land:Deutschland
2.1.3 Wert
Geschätzter Wert ohne MwSt.:0EUR
2.1.4 Allgemeine Informationen
Zusätzliche Informationen:Los 1 und Los 2 werden gemeinsam vergeben.
Mit Angebotsabgabe geforderte Nachweise/Datenblätter: Los 1
Fahrzeugbeschreibung und EMV-Nachweis; Los 2 Zeichnungen und
Beschreibungen zum Aufbaukonzept (u.a. auch mit Griffmöglichkeiten,
Bodenbelag) und Zugänglichkeit zu Motor und Getriebe
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU
vgv-
2.1.5 Bedingungen für die Auftragsvergabe
Bedingungen für die Einreichung:
Der Bieter muss Angebote für alle Lose einreichen
2.1.6 Ausschlussgründe
Korruption:Bestechlichkeit, Vorteilsgewährung und Bestechung
Beteiligung an einer kriminellen Vereinigung:Bildung krimineller
Vereinigungen
Geldwäsche oder Terrorismusfinanzierung:Geldwäsche oder
Terrorismusfinanzierung
Betrugsbekämpfung:Betrug oder Subventionsbetrug
Kinderarbeit und andere Formen des Menschenhandels:Menschenhandel,
Zwangsprostitution, Zwangsarbeit oder Ausbeutung
Zahlung der Sozialversicherungsbeiträge:Verstöße gegen Verpflichtungen
zur Zahlung von Sozialversicherungsbeiträgen
Entrichtung von Steuern:Verstöße gegen Verpflichtungen zur Zahlung von
Steuern oder Abgaben
Terroristische Straftaten oder Straftaten im Zusammenhang mit
terroristischen Aktivitäten:Bildung terroristischer Vereinigungen
5. Los
5.1 Los:LOT-0001
Titel:Los 1 Fahrgestell
Beschreibung:Fahrgestell geeignet für den Ausbau zum HLF 20 gem. DIN
EN 1846, DIN 14502 Teil 1-3, DIN 14530-27 Ausgabe 11/2011. Das
Fahrgestell muss über Allradantrieb sowie über ein
Wandler-Automatikgetriebe verfügen. Die maximal zulässige Gesamtmasse
darf 16.000 kg nicht überschreiten. Radstand passend für HLF 20
entsprechend der DIN. Los 1 und Los 2 werden nur gemeinsam vergeben, da
nur so die Einhaltung der Gewichtsvorgaben nach DIN und die
Schnittstellen Nebenantrieb, Pumpe und Seilwinde gewährleistet werden
können.
Interne Kennung:0001
5.1.1 Zweck
Art des Auftrags:Lieferungen
Haupteinstufung(cpv):34139000Fahrgestelle
5.1.2 Erfüllungsort
Land, Gliederung (NUTS):München, Landkreis(DE21H)
Land:Deutschland
Zusätzliche Informationen:
5.1.3 Geschätzte Dauer
Laufzeit:12MONTH
5.1.5 Wert
Geschätzter Wert ohne MwSt.:0EUR
5.1.6 Allgemeine Informationen
Die Namen und beruflichen Qualifikationen des zur Auftragsausführung
eingesetzten Personals sind anzugeben:Nicht erforderlich
Auftragsvergabeprojekt nicht aus EU-Mitteln finanziert
Die Beschaffung fällt unter das Übereinkommen über das öffentliche
Beschaffungswesen
5.1.7 Strategische Auftragsvergabe
Ziel der strategischen Auftragsvergabe:Keine strategische Beschaffung
5.1.9 Eignungskriterien
Kriterium:
Art:Eignung zur Berufsausübung
Beschreibung:Erklärung über Eintragung in das Berufsregister ihres
Sitzes oder Wohnsitzes, oder nicht zur Eintragung in das
Handelsregister verpflichtet zu sein. Erklärung über Mitgliedschaft bei
der Berufsgenossenschaft.
Anwendung dieses Kriteriums:Verwendet
Kriterium:
Art:Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Beschreibung:Erklärung zur Insolvenz: das Unternehmen erklärt, dass
ein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzlich geregeltes
Verfahren weder beantragt noch eröffnet wurde, ein Antrag auf Eröffnung
nicht mangels Masse abgelehnt wurde und sich das Unternehmen nicht in
Liquidation befindet. Oder ein Insolvenzplan rechtskräftig bestätigt
wurde. Erklärung zu Verfehlungen: es bestehen keine Ausschlussgründe
gemäß § 123 oder § 124 GWB für das Unternehmen. Oder zum Unternehmen
ist ein Eintrag im Wettbewerbsregister gespeichert, jedoch hat das
Unternehmen Maßnahmen zur Selbstreinigung ergriffen, die jederzeit
nachprüfbar sind und der Registerbehörde zur Prüfung vorgelegt werden.
Erklärung zu Steuern: das Unternehmen hat die Verpflichtung zur Zahlung
von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen
Sozialversicherung, soweit sie der Pflicht zur Beitragszahlung
unterfallen, ordnungsgemäß erfüllt. Bestätigung einer Berufs- oder
Betriebshaftpflichtversicherung für Personenschäden in Höhe von
mindestens 2 Mio. Euro und für sonstige Schäden in Höhe von mindestens
1 Mio. Euro. Der AG behält sich vor, einen entsprechenden
Versicherungsnachweis zu fordern. Bei Versicherungsverträgen mit
Pauschaldeckungen (d. h. ohne Unterscheidung nach Personen- und
sonstigen Schäden) ist eine Erklärung erforderlich, dass beide
Schadenskategorien im Auftragsfall parallel zueinander mit den
geforderten Deckungssummen abgesichert sind. Bei Bietergemeinschaften
muss für jedes Mitglied eine entsprechender Versicherungsnachweis in
der geforderten Höhe vorgelegt werden. Erklärung zu Umsatz: Angabe
Umsatz des Unternehmens in den letzten drei abgeschlossenen
Geschäftsjahren, soweit er Leistungen betrifft, die mit der zu
vergebenden Leistung vergleichbar sind unter Einschluss des Anteils bei
gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten Leistungen. Erklärung,
aus der die durchschnittliche jährliche Beschäftigtenzahl des
Unternehmens und die Zahl seiner Führungskräfte in den letzten drei
Jahren ersichtlich sind.
Anwendung dieses Kriteriums:Verwendet
Kriterium:
Art:Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Beschreibung:Erklärung zu Referenzen: das Unternehmen erklärt in den
letzten drei Jahren vergleichbare Leistungen ausgeführt zu haben.
Eigenerklärung, dass das Unternehmen keinen Bezug zu Russland im Sinne
der Verordnung (EU) 2022/576 aufweist.
Anwendung dieses Kriteriums:Verwendet
5.1.10 Zuschlagskriterien
Kriterium:
Art:Qualität
Bezeichnung:Technische Beschaffenheit, Ausführung, Verarbeitung
Beschreibung:Technische Beschaffenheit, Ausführung, Verarbeitung
Gewichtung (Punkte, genau):10
Kriterium:
Art:Qualität
Bezeichnung:Funktionalität, Einsatzbarkeit, Handling
Beschreibung:Funktionalität, Einsatzbarkeit, Handling
Gewichtung (Punkte, genau):10
Kriterium:
Art:Qualität
Bezeichnung:Kundendienst, Service
Beschreibung:Kundendienst, Service
Gewichtung (Punkte, genau):10
Kriterium:
Art:Preis
Bezeichnung:Preiskriterium
Gewichtung (Punkte, genau):70
5.1.11 Auftragsunterlagen
Sprachen, in denen die Auftragsunterlagen offiziell verfügbar sind:DEU
Internetadresse der
Auftragsunterlagen:[1]http://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashb
oard_off/848ef928-43f1-445b-bd02-878ce1893d34,
5.1.12 Bedingungen für die Auftragsvergabe
Bedingungen für die Einreichung:
Elektronische Einreichung:Erforderlich
Adresse für die
Einreichung:[2]http://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_of
f/848ef928-43f1-445b-bd02-878ce1893d34
Sprachen, in denen Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden
können:Deutsch
Elektronischer Katalog:Nicht zulässig
Varianten:Nicht zulässig
Frist für den Eingang der Angebote:2023-12-05Z08:00:00Z
Frist, bis zu der das Angebot gültig sein muss:59DAYS
Informationen, die nach Ablauf der Einreichungsfrist ergänzt werden
können:
Nach Ermessen des Käufers können einige fehlenden Bieterunterlagen nach
Fristablauf nachgereicht werden.
Zusätzliche Informationen:Bitte beachten: Um einen eventuellen
Ausschluss des Angebotes zu vermeiden, legen Sie bitte alle geforderten
Nachweise und Erklärungen bereits dem Angebot vollständig bei. Fehlende
Unterlagen werden soweit zulässig nach § 56 VgV nachgefordert.
Informationen über die öffentliche Angebotsöffnung:
Datum/Uhrzeit:2023-12-05Z08:00:00Z
Auftragsbedingungen:
Elektronische Rechnungsstellung:Erforderlich
Aufträge werden elektronisch erteilt
Informationen über die Überprüfungsfristen:(1) Etwaige Vergabeverstöße
muss der Bewerber/Bieter gemäß § 160 Abs. 3 Nr. 1 GWB innerhalb von 10
Tagen nach Kenntnisnahme rügen. (2) Verstöße gegen Vergabevorschriften,
die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, sind nach § 160 Abs. 3
Nr. 2 GWB spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten
Frist zur Abgabe der Bewerbung oder der Angebote gegenüber dem
Auftraggeber zu rügen. (3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst
in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, sind nach § 160 Abs. 3 Nr. 3
GWB spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbungs- oder
Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber zu rügen. (4) Ein
Vergabenachprüfungsantrag ist nach § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB innerhalb von
15 Kalendertagen nach der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge
nicht abhelfen zu wollen, bei der Vergabekammer einzureichen.
5.1.15 Techniken
Rahmenvereinbarung:
Keine Rahmenvereinbarung
Informationen über das dynamische Beschaffungssystem
Kein dynamisches Beschaffungssystem
Elektronische Auktion:
5.1.16 Weitere Informationen, Schlichtung und Nachprüfung
Überprüfungsstelle:Regierung von Oberbayern, Vergabekammer Südbayern
Organisation, die zusätzliche Informationen über das Vergabeverfahren
bereitstellt:Stadt Garching b. München
Organisation, die Teilnahmeanträge entgegennimmt:Stadt Garching b.
München
5.1 Los:LOT-0002
Titel:Los 2 Aufbau
Beschreibung:Lieferung eines feuerwehrtechnischen Aufbaus für
Hilfeleistungs Löschgruppenfahrzeug HLF 20 auf Allradfahrgestell (siehe
Los Fahrgestell) mit Fahrer- und Mannschaftsraum für eine
Gruppenbesatzung und Gerätekofferaufbau zur Aufnahme der
feuerwehr-technischen Beladung, der Löschmittelbehälter sowie der
Feuerlöschkreiselpumpe. Auf eine ausgewogene Gewichtsverteilung und
eine angemessene Gewichtsreserve wird großer Wert gelegt. Länge max.:
8.600 mm mit aufgeprozten Haspeln 9.000 mm bei Anbauteilen Breite max.:
2500 cm Höhe max.: 3300 cm Zulässiges Gesamtgewicht nach DIN: 16.000kg
(FwZR Bayern ohne weitere Ausnahmegenehmigung) Los 1 und Los 2 werden
nur gemeinsam vergeben, da nur so die Einhaltung der Gewichtsvorgaben
nach DIN und die Schnittstellen Nebenantrieb, Pumpe und Seilwinde
gewährleistet werden können.
Interne Kennung:0002
5.1.1 Zweck
Art des Auftrags:Lieferungen
Haupteinstufung(cpv):34144210Feuerwehrfahrzeuge
5.1.2 Erfüllungsort
Land, Gliederung (NUTS):München, Landkreis(DE21H)
Land:Deutschland
Zusätzliche Informationen:
5.1.3 Geschätzte Dauer
Laufzeit:14MONTH
5.1.5 Wert
Geschätzter Wert ohne MwSt.:0EUR
5.1.6 Allgemeine Informationen
Die Namen und beruflichen Qualifikationen des zur Auftragsausführung
eingesetzten Personals sind anzugeben:Nicht erforderlich
Auftragsvergabeprojekt nicht aus EU-Mitteln finanziert
Die Beschaffung fällt unter das Übereinkommen über das öffentliche
Beschaffungswesen
5.1.7 Strategische Auftragsvergabe
Ziel der strategischen Auftragsvergabe:Keine strategische Beschaffung
5.1.9 Eignungskriterien
Kriterium:
Art:Eignung zur Berufsausübung
Beschreibung:Erklärung über Eintragung in das Berufsregister ihres
Sitzes oder Wohnsitzes, oder nicht zur Eintragung in das
Handelsregister verpflichtet zu sein. Erklärung über Mitgliedschaft bei
der Berufsgenossenschaft.
Anwendung dieses Kriteriums:Verwendet
Kriterium:
Art:Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Beschreibung:Erklärung zur Insolvenz: das Unternehmen erklärt, dass
ein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzlich geregeltes
Verfahren weder beantragt noch eröffnet wurde, ein Antrag auf Eröffnung
nicht mangels Masse abgelehnt wurde und sich das Unternehmen nicht in
Liquidation befindet. Oder ein Insolvenzplan rechtskräftig bestätigt
wurde. Erklärung zu Verfehlungen: es bestehen keine Ausschlussgründe
gemäß § 123 oder § 124 GWB für das Unternehmen. Oder zum Unternehmen
ist ein Eintrag im Wettbewerbsregister gespeichert, jedoch hat das
Unternehmen Maßnahmen zur Selbstreinigung ergriffen, die jederzeit
nachprüfbar sind und der Registerbehörde zur Prüfung vorgelegt werden.
Erklärung zu Steuern: das Unternehmen hat die Verpflichtung zur Zahlung
von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen
Sozialversicherung, soweit sie der Pflicht zur Beitragszahlung
unterfallen, ordnungsgemäß erfüllt. Bestätigung einer Berufs- oder
Betriebshaftpflichtversicherung für Personenschäden in Höhe von
mindestens 2 Mio. Euro und für sonstige Schäden in Höhe von mindestens
1 Mio. Euro. Der AG behält sich vor, einen entsprechenden
Versicherungsnachweis zu fordern. Bei Versicherungsverträgen mit
Pauschaldeckungen (d. h. ohne Unterscheidung nach Personen- und
sonstigen Schäden) ist eine Erklärung erforderlich, dass beide
Schadenskategorien im Auftragsfall parallel zueinander mit den
geforderten Deckungssummen abgesichert sind. Bei Bietergemeinschaften
muss für jedes Mitglied eine entsprechender Versicherungsnachweis in
der geforderten Höhe vorgelegt werden. Erklärung zu Umsatz: Angabe
Umsatz des Unternehmens in den letzten drei abgeschlossenen
Geschäftsjahren, soweit er Leistungen betrifft, die mit der zu
vergebenden Leistung vergleichbar sind unter Einschluss des Anteils bei
gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten Leistungen. Erklärung,
aus der die durchschnittliche jährliche Beschäftigtenzahl des
Unternehmens und die Zahl seiner Führungskräfte in den letzten drei
Jahren ersichtlich sind.
Anwendung dieses Kriteriums:Verwendet
Kriterium:
Art:Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Beschreibung:Erklärung zu Referenzen: das Unternehmen erklärt in den
letzten drei Jahren vergleichbare Leistungen ausgeführt zu haben.
Eigenerklärung, dass das Unternehmen keinen Bezug zu Russland im Sinne
der Verordnung (EU) 2022/576 aufweist.
Anwendung dieses Kriteriums:Verwendet
5.1.10 Zuschlagskriterien
Kriterium:
Art:Qualität
Bezeichnung:Technische Beschaffenheit, Ausführung, Verarbeitung
Beschreibung:Technische Beschaffenheit, Ausführung, Verarbeitung
Gewichtung (Punkte, genau):10
Kriterium:
Art:Qualität
Bezeichnung:Funktionalität, Einsatzbarkeit, Handling
Beschreibung:Funktionalität, Einsatzbarkeit, Handling
Gewichtung (Punkte, genau):10
Kriterium:
Art:Qualität
Bezeichnung:Kundendienst, Service
Beschreibung:Kundendienst, Service
Gewichtung (Punkte, genau):10
Kriterium:
Art:Preis
Bezeichnung:Preiskriterium
Gewichtung (Punkte, genau):70
5.1.11 Auftragsunterlagen
Sprachen, in denen die Auftragsunterlagen offiziell verfügbar sind:DEU
Internetadresse der
Auftragsunterlagen:[3]http://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashb
oard_off/848ef928-43f1-445b-bd02-878ce1893d34,
5.1.12 Bedingungen für die Auftragsvergabe
Bedingungen für die Einreichung:
Elektronische Einreichung:Erforderlich
Adresse für die
Einreichung:[4]http://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_of
f/848ef928-43f1-445b-bd02-878ce1893d34
Sprachen, in denen Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden
können:Deutsch
Elektronischer Katalog:Nicht zulässig
Varianten:Nicht zulässig
Frist für den Eingang der Angebote:2023-12-05Z08:00:00Z
Frist, bis zu der das Angebot gültig sein muss:59DAYS
Informationen, die nach Ablauf der Einreichungsfrist ergänzt werden
können:
Nach Ermessen des Käufers können einige fehlenden Bieterunterlagen nach
Fristablauf nachgereicht werden.
Zusätzliche Informationen:Bitte beachten: Um einen eventuellen
Ausschluss des Angebotes zu vermeiden, legen Sie bitte alle geforderten
Nachweise und Erklärungen bereits dem Angebot vollständig bei. Fehlende
Unterlagen werden soweit zulässig nach § 56 VgV nachgefordert.
Informationen über die öffentliche Angebotsöffnung:
Datum/Uhrzeit:2023-12-05Z08:00:00Z
Auftragsbedingungen:
Elektronische Rechnungsstellung:Erforderlich
Aufträge werden elektronisch erteilt
Informationen über die Überprüfungsfristen:(1) Etwaige Vergabeverstöße
muss der Bewerber/Bieter gemäß § 160 Abs. 3 Nr. 1 GWB innerhalb von 10
Tagen nach Kenntnisnahme rügen. (2) Verstöße gegen Vergabevorschriften,
die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, sind nach § 160 Abs. 3
Nr. 2 GWB spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten
Frist zur Abgabe der Bewerbung oder der Angebote gegenüber dem
Auftraggeber zu rügen. (3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst
in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, sind nach § 160 Abs. 3 Nr. 3
GWB spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbungs- oder
Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber zu rügen. (4) Ein
Vergabenachprüfungsantrag ist nach § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB innerhalb von
15 Kalendertagen nach der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge
nicht abhelfen zu wollen, bei der Vergabekammer einzureichen.
5.1.15 Techniken
Rahmenvereinbarung:
Keine Rahmenvereinbarung
Informationen über das dynamische Beschaffungssystem
Kein dynamisches Beschaffungssystem
Elektronische Auktion:
5.1.16 Weitere Informationen, Schlichtung und Nachprüfung
Überprüfungsstelle:Regierung von Oberbayern, Vergabekammer Südbayern
Organisation, die zusätzliche Informationen über das Vergabeverfahren
bereitstellt:Stadt Garching b. München
Organisation, die Teilnahmeanträge entgegennimmt:Stadt Garching b.
München
5.1 Los:LOT-0003
Titel:Los 3 Beladung
Beschreibung:Schutzkleidung und Schutzgeräte Atemschutz und Zubehör
Löschgeräte Amaturen und Zubehör Haspeln Leitern, Rettung- und
Sicherungsgeräte Sanitäts- und Wiederbelebungsgerät Beleuchtungs-,
Signal- und Fernmeldegerät Geräte für die Technische Hilfeleistung
Handwerkzeug Sondergerät
Interne Kennung:0003
5.1.1 Zweck
Art des Auftrags:Lieferungen
Haupteinstufung(cpv):44480000Diverse Brandschutzausrüstungen
5.1.2 Erfüllungsort
Land, Gliederung (NUTS):München, Landkreis(DE21H)
Land:Deutschland
Zusätzliche Informationen:
5.1.3 Geschätzte Dauer
Laufzeit:18MONTH
5.1.5 Wert
Geschätzter Wert ohne MwSt.:0EUR
5.1.6 Allgemeine Informationen
Die Namen und beruflichen Qualifikationen des zur Auftragsausführung
eingesetzten Personals sind anzugeben:Nicht erforderlich
Auftragsvergabeprojekt nicht aus EU-Mitteln finanziert
Die Beschaffung fällt unter das Übereinkommen über das öffentliche
Beschaffungswesen
5.1.7 Strategische Auftragsvergabe
Ziel der strategischen Auftragsvergabe:Keine strategische Beschaffung
5.1.9 Eignungskriterien
Kriterium:
Art:Eignung zur Berufsausübung
Beschreibung:Erklärung über Eintragung in das Berufsregister ihres
Sitzes oder Wohnsitzes, oder nicht zur Eintragung in das
Handelsregister verpflichtet zu sein. Erklärung über Mitgliedschaft bei
der Berufsgenossenschaft.
Anwendung dieses Kriteriums:Verwendet
Kriterium:
Art:Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Beschreibung:Erklärung zur Insolvenz: das Unternehmen erklärt, dass
ein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzlich geregeltes
Verfahren weder beantragt noch eröffnet wurde, ein Antrag auf Eröffnung
nicht mangels Masse abgelehnt wurde und sich das Unternehmen nicht in
Liquidation befindet. Oder ein Insolvenzplan rechtskräftig bestätigt
wurde. Erklärung zu Verfehlungen: es bestehen keine Ausschlussgründe
gemäß § 123 oder § 124 GWB für das Unternehmen. Oder zum Unternehmen
ist ein Eintrag im Wettbewerbsregister gespeichert, jedoch hat das
Unternehmen Maßnahmen zur Selbstreinigung ergriffen, die jederzeit
nachprüfbar sind und der Registerbehörde zur Prüfung vorgelegt werden.
Erklärung zu Steuern: das Unternehmen hat die Verpflichtung zur Zahlung
von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen
Sozialversicherung, soweit sie der Pflicht zur Beitragszahlung
unterfallen, ordnungsgemäß erfüllt. Bestätigung einer Berufs- oder
Betriebshaftpflichtversicherung für Personenschäden in Höhe von
mindestens 2 Mio. Euro und für sonstige Schäden in Höhe von mindestens
1 Mio. Euro. Der AG behält sich vor, einen entsprechenden
Versicherungsnachweis zu fordern. Bei Versicherungsverträgen mit
Pauschaldeckungen (d. h. ohne Unterscheidung nach Personen- und
sonstigen Schäden) ist eine Erklärung erforderlich, dass beide
Schadenskategorien im Auftragsfall parallel zueinander mit den
geforderten Deckungssummen abgesichert sind. Bei Bietergemeinschaften
muss für jedes Mitglied eine entsprechender Versicherungsnachweis in
der geforderten Höhe vorgelegt werden. Erklärung zu Umsatz: Angabe
Umsatz des Unternehmens in den letzten drei abgeschlossenen
Geschäftsjahren, soweit er Leistungen betrifft, die mit der zu
vergebenden Leistung vergleichbar sind unter Einschluss des Anteils bei
gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten Leistungen. Erklärung,
aus der die durchschnittliche jährliche Beschäftigtenzahl des
Unternehmens und die Zahl seiner Führungskräfte in den letzten drei
Jahren ersichtlich sind.
Anwendung dieses Kriteriums:Verwendet
Kriterium:
Art:Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Beschreibung:Erklärung zu Referenzen: das Unternehmen erklärt in den
letzten drei Jahren vergleichbare Leistungen ausgeführt zu haben.
Eigenerklärung, dass das Unternehmen keinen Bezug zu Russland im Sinne
der Verordnung (EU) 2022/576 aufweist.
Anwendung dieses Kriteriums:Verwendet
5.1.10 Zuschlagskriterien
Kriterium:
Art:Preis
Bezeichnung:Preiskriterium
Gewichtung (Punkte, genau):100
5.1.11 Auftragsunterlagen
Sprachen, in denen die Auftragsunterlagen offiziell verfügbar sind:DEU
Internetadresse der
Auftragsunterlagen:[5]http://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashb
oard_off/848ef928-43f1-445b-bd02-878ce1893d34,
5.1.12 Bedingungen für die Auftragsvergabe
Bedingungen für die Einreichung:
Elektronische Einreichung:Erforderlich
Adresse für die
Einreichung:[6]http://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_of
f/848ef928-43f1-445b-bd02-878ce1893d34
Sprachen, in denen Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden
können:Deutsch
Elektronischer Katalog:Nicht zulässig
Varianten:Nicht zulässig
Frist für den Eingang der Angebote:2023-12-05Z08:00:00Z
Frist, bis zu der das Angebot gültig sein muss:59DAYS
Informationen, die nach Ablauf der Einreichungsfrist ergänzt werden
können:
Nach Ermessen des Käufers können einige fehlenden Bieterunterlagen nach
Fristablauf nachgereicht werden.
Zusätzliche Informationen:Bitte beachten: Um einen eventuellen
Ausschluss des Angebotes zu vermeiden, legen Sie bitte alle geforderten
Nachweise und Erklärungen bereits dem Angebot vollständig bei. Fehlende
Unterlagen werden soweit zulässig nach § 56 VgV nachgefordert.
Informationen über die öffentliche Angebotsöffnung:
Datum/Uhrzeit:2023-12-05Z08:00:00Z
Auftragsbedingungen:
Elektronische Rechnungsstellung:Erforderlich
Aufträge werden elektronisch erteilt
Informationen über die Überprüfungsfristen:(1) Etwaige Vergabeverstöße
muss der Bewerber/Bieter gemäß § 160 Abs. 3 Nr. 1 GWB innerhalb von 10
Tagen nach Kenntnisnahme rügen. (2) Verstöße gegen Vergabevorschriften,
die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, sind nach § 160 Abs. 3
Nr. 2 GWB spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten
Frist zur Abgabe der Bewerbung oder der Angebote gegenüber dem
Auftraggeber zu rügen. (3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst
in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, sind nach § 160 Abs. 3 Nr. 3
GWB spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbungs- oder
Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber zu rügen. (4) Ein
Vergabenachprüfungsantrag ist nach § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB innerhalb von
15 Kalendertagen nach der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge
nicht abhelfen zu wollen, bei der Vergabekammer einzureichen.
5.1.15 Techniken
Rahmenvereinbarung:
Keine Rahmenvereinbarung
Informationen über das dynamische Beschaffungssystem
Kein dynamisches Beschaffungssystem
Elektronische Auktion:
5.1.16 Weitere Informationen, Schlichtung und Nachprüfung
Überprüfungsstelle:Regierung von Oberbayern, Vergabekammer Südbayern
Organisation, die zusätzliche Informationen über das Vergabeverfahren
bereitstellt:Stadt Garching b. München
Organisation, die Teilnahmeanträge entgegennimmt:Stadt Garching b.
München
5.1 Los:LOT-0004
Titel:Los 4 Rettungssatz
Beschreibung:Rettungsatz
Interne Kennung:0004
5.1.1 Zweck
Art des Auftrags:Lieferungen
Haupteinstufung(cpv):44480000Diverse Brandschutzausrüstungen
5.1.2 Erfüllungsort
Land, Gliederung (NUTS):München, Landkreis(DE21H)
Land:Deutschland
Zusätzliche Informationen:
5.1.3 Geschätzte Dauer
Laufzeit:18MONTH
5.1.5 Wert
Geschätzter Wert ohne MwSt.:0EUR
5.1.6 Allgemeine Informationen
Die Namen und beruflichen Qualifikationen des zur Auftragsausführung
eingesetzten Personals sind anzugeben:Nicht erforderlich
Auftragsvergabeprojekt nicht aus EU-Mitteln finanziert
Die Beschaffung fällt unter das Übereinkommen über das öffentliche
Beschaffungswesen
5.1.7 Strategische Auftragsvergabe
Ziel der strategischen Auftragsvergabe:Keine strategische Beschaffung
5.1.9 Eignungskriterien
Kriterium:
Art:Eignung zur Berufsausübung
Beschreibung:Erklärung über Eintragung in das Berufsregister ihres
Sitzes oder Wohnsitzes, oder nicht zur Eintragung in das
Handelsregister verpflichtet zu sein. Erklärung über Mitgliedschaft bei
der Berufsgenossenschaft.
Anwendung dieses Kriteriums:Verwendet
Kriterium:
Art:Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Beschreibung:Erklärung zur Insolvenz: das Unternehmen erklärt, dass
ein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzlich geregeltes
Verfahren weder beantragt noch eröffnet wurde, ein Antrag auf Eröffnung
nicht mangels Masse abgelehnt wurde und sich das Unternehmen nicht in
Liquidation befindet. Oder ein Insolvenzplan rechtskräftig bestätigt
wurde. Erklärung zu Verfehlungen: es bestehen keine Ausschlussgründe
gemäß § 123 oder § 124 GWB für das Unternehmen. Oder zum Unternehmen
ist ein Eintrag im Wettbewerbsregister gespeichert, jedoch hat das
Unternehmen Maßnahmen zur Selbstreinigung ergriffen, die jederzeit
nachprüfbar sind und der Registerbehörde zur Prüfung vorgelegt werden.
Erklärung zu Steuern: das Unternehmen hat die Verpflichtung zur Zahlung
von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen
Sozialversicherung, soweit sie der Pflicht zur Beitragszahlung
unterfallen, ordnungsgemäß erfüllt. Bestätigung einer Berufs- oder
Betriebshaftpflichtversicherung für Personenschäden in Höhe von
mindestens 2 Mio. Euro und für sonstige Schäden in Höhe von mindestens
1 Mio. Euro. Der AG behält sich vor, einen entsprechenden
Versicherungsnachweis zu fordern. Bei Versicherungsverträgen mit
Pauschaldeckungen (d. h. ohne Unterscheidung nach Personen- und
sonstigen Schäden) ist eine Erklärung erforderlich, dass beide
Schadenskategorien im Auftragsfall parallel zueinander mit den
geforderten Deckungssummen abgesichert sind. Bei Bietergemeinschaften
muss für jedes Mitglied eine entsprechender Versicherungsnachweis in
der geforderten Höhe vorgelegt werden. Erklärung zu Umsatz: Angabe
Umsatz des Unternehmens in den letzten drei abgeschlossenen
Geschäftsjahren, soweit er Leistungen betrifft, die mit der zu
vergebenden Leistung vergleichbar sind unter Einschluss des Anteils bei
gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten Leistungen. Erklärung,
aus der die durchschnittliche jährliche Beschäftigtenzahl des
Unternehmens und die Zahl seiner Führungskräfte in den letzten drei
Jahren ersichtlich sind.
Anwendung dieses Kriteriums:Verwendet
Kriterium:
Art:Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Beschreibung:Erklärung zu Referenzen: das Unternehmen erklärt in den
letzten drei Jahren vergleichbare Leistungen ausgeführt zu haben.
Eigenerklärung, dass das Unternehmen keinen Bezug zu Russland im Sinne
der Verordnung (EU) 2022/576 aufweist.
Anwendung dieses Kriteriums:Verwendet
5.1.10 Zuschlagskriterien
Kriterium:
Art:Preis
Bezeichnung:Preiskriterium
Gewichtung (Punkte, genau):100
5.1.11 Auftragsunterlagen
Sprachen, in denen die Auftragsunterlagen offiziell verfügbar sind:DEU
Internetadresse der
Auftragsunterlagen:[7]http://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashb
oard_off/848ef928-43f1-445b-bd02-878ce1893d34,
5.1.12 Bedingungen für die Auftragsvergabe
Bedingungen für die Einreichung:
Elektronische Einreichung:Erforderlich
Adresse für die
Einreichung:[8]http://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_of
f/848ef928-43f1-445b-bd02-878ce1893d34
Sprachen, in denen Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden
können:Deutsch
Elektronischer Katalog:Nicht zulässig
Varianten:Nicht zulässig
Frist für den Eingang der Angebote:2023-12-05Z08:00:00Z
Frist, bis zu der das Angebot gültig sein muss:59DAYS
Informationen, die nach Ablauf der Einreichungsfrist ergänzt werden
können:
Nach Ermessen des Käufers können einige fehlenden Bieterunterlagen nach
Fristablauf nachgereicht werden.
Zusätzliche Informationen:Bitte beachten: Um einen eventuellen
Ausschluss des Angebotes zu vermeiden, legen Sie bitte alle geforderten
Nachweise und Erklärungen bereits dem Angebot vollständig bei. Fehlende
Unterlagen werden soweit zulässig nach § 56 VgV nachgefordert.
Informationen über die öffentliche Angebotsöffnung:
Datum/Uhrzeit:2023-12-05Z08:00:00Z
Auftragsbedingungen:
Elektronische Rechnungsstellung:Erforderlich
Aufträge werden elektronisch erteilt
Informationen über die Überprüfungsfristen:(1) Etwaige Vergabeverstöße
muss der Bewerber/Bieter gemäß § 160 Abs. 3 Nr. 1 GWB innerhalb von 10
Tagen nach Kenntnisnahme rügen. (2) Verstöße gegen Vergabevorschriften,
die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, sind nach § 160 Abs. 3
Nr. 2 GWB spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten
Frist zur Abgabe der Bewerbung oder der Angebote gegenüber dem
Auftraggeber zu rügen. (3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst
in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, sind nach § 160 Abs. 3 Nr. 3
GWB spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbungs- oder
Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber zu rügen. (4) Ein
Vergabenachprüfungsantrag ist nach § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB innerhalb von
15 Kalendertagen nach der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge
nicht abhelfen zu wollen, bei der Vergabekammer einzureichen.
5.1.15 Techniken
Rahmenvereinbarung:
Keine Rahmenvereinbarung
Informationen über das dynamische Beschaffungssystem
Kein dynamisches Beschaffungssystem
Elektronische Auktion:
5.1.16 Weitere Informationen, Schlichtung und Nachprüfung
Überprüfungsstelle:Regierung von Oberbayern, Vergabekammer Südbayern
Organisation, die zusätzliche Informationen über das Vergabeverfahren
bereitstellt:Stadt Garching b. München
Organisation, die Teilnahmeanträge entgegennimmt:Stadt Garching b.
München
8. Organisationen
8.1 ORG-0003
Offizielle Bezeichnung:Beschaffungsamt des BMI
Registrierungsnummer:994-DOEVD-83
Stadt:Bonn
Postleitzahl:53119
Land, Gliederung (NUTS):Bonn, Kreisfreie Stadt(DEA22)
Land:Deutschland
E-Mail:[9]esender_hub@bescha.bund.de
Telefon:+49228996100
Rollen dieser Organisation:
TED eSender
8.1 ORG-0001
Offizielle Bezeichnung:Stadt Garching b. München
Registrierungsnummer:9314
Postanschrift:Rathausplatz 3
Stadt:Garching b. München
Postleitzahl:85748
Land, Gliederung (NUTS):München, Landkreis(DE21H)
Land:Deutschland
E-Mail:[10]vergabe@garching.de
Telefon:+49 8932089202
Internetadresse:[11]https://www.garching.de
Profil des Erwerbers:[12]https://www.deutsche-evergabe.de
Rollen dieser Organisation:
Beschaffer
Organisation, die zusätzliche Informationen über das Vergabeverfahren
bereitstellt
Organisation, die Teilnahmeanträge entgegennimmt
8.1 ORG-0002
Offizielle Bezeichnung:Regierung von Oberbayern, Vergabekammer
Südbayern
Registrierungsnummer:5f8a9541-4ad5-4df7-a479-849cedf4487d
Postanschrift:Maximilianstraße 39
Stadt:München
Postleitzahl:80538
Land, Gliederung (NUTS):München, Landkreis(DE21H)
Land:Deutschland
E-Mail:[13]vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de
Telefon:+49 8921762411
Rollen dieser Organisation:
Überprüfungsstelle
10. Änderung
Fassung der zu ändernden vorigen
Bekanntmachung:bae001b0-75e6-4645-a02c-4268a3baf88c-01
Hauptgrund für die Änderung:Aktualisierte Informationen
Beschreibung:Anpassung der Ausführungszeiträume
11. Informationen zur Bekanntmachung
11.1 Informationen zur Bekanntmachung
Kennung/Fassung der
Bekanntmachung:c8709f12-d710-4f61-a6ac-bb24231ceb86-01
Formulartyp:Wettbewerb
Art der Bekanntmachung:Auftrags- oder Konzessionsbekanntmachung
Standardregelung
Datum der Übermittlung der
Bekanntmachung:2023-11-16+01:0017:21:00+01:00
Sprachen, in denen diese Bekanntmachung offiziell verfügbar
ist:Deutsch
11.2 Informationen zur Veröffentlichung
Veröffentlichungsnummer der Bekanntmachung:00703267-2023
ABl. S Nummer der Ausgabe:223/2023
Datum der Veröffentlichung:2023-11-20Z

References

Visible links
1. http://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/848ef928-43f1-445b-bd02-878ce1893d34,
2. http://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/848ef928-43f1-445b-bd02-878ce1893d34
3. http://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/848ef928-43f1-445b-bd02-878ce1893d34,
4. http://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/848ef928-43f1-445b-bd02-878ce1893d34
5. http://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/848ef928-43f1-445b-bd02-878ce1893d34,
6. http://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/848ef928-43f1-445b-bd02-878ce1893d34
7. http://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/848ef928-43f1-445b-bd02-878ce1893d34,
8. http://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/848ef928-43f1-445b-bd02-878ce1893d34
9. mailto:esender_hub@bescha.bund.de
10. mailto:vergabe@garching.de
11. https://www.garching.de/
12. https://www.deutsche-evergabe.de/
13. mailto:vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau