Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DEU-Bonn, Kreisfreie Stadt(DEA22) - Forschungs- und Entwicklungsdienste und zugehörige Beratung -Modellvorhaben der Raumo rdnung (MORO) - Grenzüberschreitende Synergien von Raumordnung und Wasserwirtschaft im Einzugsgebiet der Oder
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2023112009161537903 / 703652-2023
Veröffentlicht :
20.11.2023
Anforderung der Unterlagen bis :
22.12.2023
Angebotsabgabe bis :
27.12.2023
Dokumententyp : Ausschreibung
Produkt-Codes :
73000000 - Forschungs- und Entwicklungsdienste und zugehörige Beratung
DEU-Bonn, Kreisfreie Stadt(DEA22): Forschungs- und Entwicklungsdienste und zugehörige Beratung -Modellvorhaben der Raumo
rdnung (MORO) - Grenzüberschreitende Synergien von Raumordnung und Wasserwirtschaft im Einzugsgebiet der Oder

2023/S 223/2023 703652
Deutschland - Forschungs- und Entwicklungsdienste und zugehörige
Beratung - Modellvorhaben der Raumordnung (MORO) - Grenzüberschreitende
Synergien von Raumordnung und Wasserwirtschaft im Einzugsgebiet der
Oder

223/2023

Auftrags- oder Konzessionsbekanntmachung Standardregelung

1. Beschaffer
1.1 Beschaffer
Offizielle Bezeichnung:Bundesinsitut für Bau-, Stadt- und
Raumforschung (BBSR) im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR)
Rechtsform des Erwerbers:Zentrale Regierungsbehörde
Tätigkeit des öffentlichen Auftraggebers:Allgemeine öffentliche
Verwaltung
2. Verfahren
2.1 Verfahren
Titel:Modellvorhaben der Raumordnung (MORO) - Grenzüberschreitende
Synergien von Raumordnung und Wasserwirtschaft im Einzugsgebiet der
Oder
Beschreibung:Das neue Modellvorhaben im Einzugsgebiet der Oder soll
das Thema Wasser und dessen Management behandeln und dabei vor allem
das Handlungsfeld V. (Grundlagen für eine hohe Lebensqualität
sichern) des GZK2030 berücksichtigen. Hauptgegenstand des MORO ist es
dabei, Synergien der rechtlichen und fachlichen Instrumentarien von
Raumordnung und Wasserwirtschaft im Verflechtungsraum zu
identifizieren. Bei raumrelevanten Fragen wie beispielsweise
Hochwasserschutz oder Wassergewinnung soll die Raumordnung die
Wasserwirtschaft in der Praxis unterstützen, indem sie raumbedeutsamen
Planungen abstimmt oder raumplanerische Standard harmonisiert. Mit Los
1 (Begleitforschung) soll eine Studie beauftragt werden, in der
übergreifende Fragen an der Schnittstelle von räumlicher Planung und
Wasserwirtschaft auf Bundes- und Landesebene identifiziert und geklärt
werden sollen. Mit Los 2 wird eine Forschungsassistenz gesucht, die das
neue Modellvorhaben im Verflechtungsraum inhaltlich vorbereitet, das
Auswahlverfahren entwickelt und begleitet, geeignete Projekte zur
Auswahl vorschlägt und die ausgewählten Vorhaben im Verlaufe ihrer
Förderung kontinuierlich unterstützt, begleitet und vernetzt.
Kennung des Verfahrens:7a389bd2-ce94-43f4-afbc-08586c88ff14
Interne Kennung:FWD 2 - 10.05.06-23.2
Verfahrensart:Offenes Verfahren
2.1.1 Zweck
Art des Auftrags:Dienstleistungen
Haupteinstufung(cpv):73000000Forschungs- und Entwicklungsdienste und
zugehörige Beratung
2.1.2 Erfüllungsort
Land, Gliederung (NUTS):Bonn, Kreisfreie Stadt(DEA22)
Land:Deutschland
2.1.3 Wert
Geschätzter Wert ohne MwSt.:470,588.23EUR
2.1.4 Allgemeine Informationen
Zusätzliche Informationen:Gemäß Leistungsbeschreibung und
Ausschreibungsunterlagen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU
vgv-
2.1.5 Bedingungen für die Auftragsvergabe
Bedingungen für die Einreichung:
Höchstzahl der Lose, für die ein Bieter Angebote einreichen kann:2
Auftragsbedingungen:
Höchstzahl der Lose, für die Aufträge an einen Bieter vergeben werden
können:2
2.1.6 Ausschlussgründe
Beteiligung an einer kriminellen Vereinigung:Alle Ausschlussgründe
gemäß §§ 122 ff. des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB)
Korruption:Es ist eine Eigenerklärung gem. §§ 122 ff. des Gesetzes
gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) in Verbindung mit §§ 42. ff. der
Verordnung über die Vergabe öffentlicher Aufträge (Vergabeordnung -
VgV) einzureichen. Dies hat zwingend mittels der Einheitlichen
Europäischen Eigenerklärung zu erfolgen; ein Nachweis der finanziellen
Leistungsfähigkeit und des Nichtvorliegens von Ausschlussgründen
mittels anderer Belege ist nicht zulässig. Die Einheitliche Europäische
Eigenerklärung ist in Form des Anhangs 2 der Durchführungsverordnung
(EU) 2016/7 der Kommission vom 05. Januar 2016 zur Einführung des
Standardformulars für die Einheitliche Europäische Eigenerklärung (ABl.
L 3 vom 06.01.2016, S. 16) zu übermitteln. Sie ist handschriftlich zu
unterschreiben bzw. rechtsgültig zu signieren. Hierfür ist den
Ausschreibungsunterlagen ein vorausgefülltes Formular zur EEE
beigefügt. Die espd-request.xml kann über den Link:
[1]http://www.base.gov.pt/deucp/filter? lang=de hochgeladen und
ausgefüllt werden.
Betrugsbekämpfung:Es ist eine Eigenerklärung gem. §§ 122 ff. des
Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) in Verbindung mit §§ 42.
ff. der Verordnung über die Vergabe öffentlicher Aufträge
(Vergabeordnung - VgV) einzureichen. Dies hat zwingend mittels der
Einheitlichen Europäischen Eigenerklärung zu erfolgen; ein Nachweis der
finanziellen Leistungsfähigkeit und des Nichtvorliegens von
Ausschlussgründen mittels anderer Belege ist nicht zulässig. Die
Einheitliche Europäische Eigenerklärung ist in Form des Anhangs 2 der
Durchführungsverordnung (EU) 2016/7 der Kommission vom 05. Januar 2016
zur Einführung des Standardformulars für die Einheitliche Europäische
Eigenerklärung (ABl. L 3 vom 06.01.2016, S. 16) zu übermitteln. Sie ist
handschriftlich zu unterschreiben bzw. rechtsgültig zu signieren.
Hierfür ist den Ausschreibungsunterlagen ein vorausgefülltes Formular
zur EEE beigefügt. Die espd-request.xml kann über den Link:
[2]http://www.base.gov.pt/deucp/filter? lang=de hochgeladen und
ausgefüllt werden.
Terroristische Straftaten oder Straftaten im Zusammenhang mit
terroristischen Aktivitäten:Es ist eine Eigenerklärung gem. §§ 122 ff.
des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) in Verbindung mit §§
42. ff. der Verordnung über die Vergabe öffentlicher Aufträge
(Vergabeordnung - VgV) einzureichen. Dies hat zwingend mittels der
Einheitlichen Europäischen Eigenerklärung zu erfolgen; ein Nachweis der
finanziellen Leistungsfähigkeit und des Nichtvorliegens von
Ausschlussgründen mittels anderer Belege ist nicht zulässig. Die
Einheitliche Europäische Eigenerklärung ist in Form des Anhangs 2 der
Durchführungsverordnung (EU) 2016/7 der Kommission vom 05. Januar 2016
zur Einführung des Standardformulars für die Einheitliche Europäische
Eigenerklärung (ABl. L 3 vom 06.01.2016, S. 16) zu übermitteln. Sie ist
handschriftlich zu unterschreiben bzw. rechtsgültig zu signieren.
Hierfür ist den Ausschreibungsunterlagen ein vorausgefülltes Formular
zur EEE beigefügt. Die espd-request.xml kann über den Link:
[3]http://www.base.gov.pt/deucp/filter? lang=de hochgeladen und
ausgefüllt werden.
Geldwäsche oder Terrorismusfinanzierung:Es ist eine Eigenerklärung
gem. §§ 122 ff. des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) in
Verbindung mit §§ 42. ff. der Verordnung über die Vergabe öffentlicher
Aufträge (Vergabeordnung - VgV) einzureichen. Dies hat zwingend mittels
der Einheitlichen Europäischen Eigenerklärung zu erfolgen; ein Nachweis
der finanziellen Leistungsfähigkeit und des Nichtvorliegens von
Ausschlussgründen mittels anderer Belege ist nicht zulässig. Die
Einheitliche Europäische Eigenerklärung ist in Form des Anhangs 2 der
Durchführungsverordnung (EU) 2016/7 der Kommission vom 05. Januar 2016
zur Einführung des Standardformulars für die Einheitliche Europäische
Eigenerklärung (ABl. L 3 vom 06.01.2016, S. 16) zu übermitteln. Sie ist
handschriftlich zu unterschreiben bzw. rechtsgültig zu signieren.
Hierfür ist den Ausschreibungsunterlagen ein vorausgefülltes Formular
zur EEE beigefügt. Die espd-request.xml kann über den Link:
[4]http://www.base.gov.pt/deucp/filter? lang=de hochgeladen und
ausgefüllt werden.
Kinderarbeit und andere Formen des Menschenhandels:Es ist eine
Eigenerklärung gem. §§ 122 ff. des Gesetzes gegen
Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) in Verbindung mit §§ 42. ff. der
Verordnung über die Vergabe öffentlicher Aufträge (Vergabeordnung -
VgV) einzureichen. Dies hat zwingend mittels der Einheitlichen
Europäischen Eigenerklärung zu erfolgen; ein Nachweis der finanziellen
Leistungsfähigkeit und des Nichtvorliegens von Ausschlussgründen
mittels anderer Belege ist nicht zulässig. Die Einheitliche Europäische
Eigenerklärung ist in Form des Anhangs 2 der Durchführungsverordnung
(EU) 2016/7 der Kommission vom 05. Januar 2016 zur Einführung des
Standardformulars für die Einheitliche Europäische Eigenerklärung (ABl.
L 3 vom 06.01.2016, S. 16) zu übermitteln. Sie ist handschriftlich zu
unterschreiben bzw. rechtsgültig zu signieren. Hierfür ist den
Ausschreibungsunterlagen ein vorausgefülltes Formular zur EEE
beigefügt. Die espd-request.xml kann über den Link:
[5]http://www.base.gov.pt/deucp/filter? lang=de hochgeladen und
ausgefüllt werden.
Entrichtung von Steuern:Es ist eine Eigenerklärung gem. §§ 122 ff. des
Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) in Verbindung mit §§ 42.
ff. der Verordnung über die Vergabe öffentlicher Aufträge
(Vergabeordnung - VgV) einzureichen. Dies hat zwingend mittels der
Einheitlichen Europäischen Eigenerklärung zu erfolgen; ein Nachweis der
finanziellen Leistungsfähigkeit und des Nichtvorliegens von
Ausschlussgründen mittels anderer Belege ist nicht zulässig. Die
Einheitliche Europäische Eigenerklärung ist in Form des Anhangs 2 der
Durchführungsverordnung (EU) 2016/7 der Kommission vom 05. Januar 2016
zur Einführung des Standardformulars für die Einheitliche Europäische
Eigenerklärung (ABl. L 3 vom 06.01.2016, S. 16) zu übermitteln. Sie ist
handschriftlich zu unterschreiben bzw. rechtsgültig zu signieren.
Hierfür ist den Ausschreibungsunterlagen ein vorausgefülltes Formular
zur EEE beigefügt. Die espd-request.xml kann über den Link:
[6]http://www.base.gov.pt/deucp/filter? lang=de hochgeladen und
ausgefüllt werden.
Zahlung der Sozialversicherungsbeiträge:Es ist eine Eigenerklärung
gem. §§ 122 ff. des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) in
Verbindung mit §§ 42. ff. der Verordnung über die Vergabe öffentlicher
Aufträge (Vergabeordnung - VgV) einzureichen. Dies hat zwingend mittels
der Einheitlichen Europäischen Eigenerklärung zu erfolgen; ein Nachweis
der finanziellen Leistungsfähigkeit und des Nichtvorliegens von
Ausschlussgründen mittels anderer Belege ist nicht zulässig. Die
Einheitliche Europäische Eigenerklärung ist in Form des Anhangs 2 der
Durchführungsverordnung (EU) 2016/7 der Kommission vom 05. Januar 2016
zur Einführung des Standardformulars für die Einheitliche Europäische
Eigenerklärung (ABl. L 3 vom 06.01.2016, S. 16) zu übermitteln. Sie ist
handschriftlich zu unterschreiben bzw. rechtsgültig zu signieren.
Hierfür ist den Ausschreibungsunterlagen ein vorausgefülltes Formular
zur EEE beigefügt. Die espd-request.xml kann über den Link:
[7]http://www.base.gov.pt/deucp/filter? lang=de hochgeladen und
ausgefüllt werden.
Verstoß gegen umweltrechtliche Verpflichtungen:Es ist eine
Eigenerklärung gem. §§ 122 ff. des Gesetzes gegen
Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) in Verbindung mit §§ 42. ff. der
Verordnung über die Vergabe öffentlicher Aufträge (Vergabeordnung -
VgV) einzureichen. Dies hat zwingend mittels der Einheitlichen
Europäischen Eigenerklärung zu erfolgen; ein Nachweis der finanziellen
Leistungsfähigkeit und des Nichtvorliegens von Ausschlussgründen
mittels anderer Belege ist nicht zulässig. Die Einheitliche Europäische
Eigenerklärung ist in Form des Anhangs 2 der Durchführungsverordnung
(EU) 2016/7 der Kommission vom 05. Januar 2016 zur Einführung des
Standardformulars für die Einheitliche Europäische Eigenerklärung (ABl.
L 3 vom 06.01.2016, S. 16) zu übermitteln. Sie ist handschriftlich zu
unterschreiben bzw. rechtsgültig zu signieren. Hierfür ist den
Ausschreibungsunterlagen ein vorausgefülltes Formular zur EEE
beigefügt. Die espd-request.xml kann über den Link:
[8]http://www.base.gov.pt/deucp/filter? lang=de hochgeladen und
ausgefüllt werden.
Verstoß gegen sozialrechtliche Verpflichtungen:Es ist eine
Eigenerklärung gem. §§ 122 ff. des Gesetzes gegen
Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) in Verbindung mit §§ 42. ff. der
Verordnung über die Vergabe öffentlicher Aufträge (Vergabeordnung -
VgV) einzureichen. Dies hat zwingend mittels der Einheitlichen
Europäischen Eigenerklärung zu erfolgen; ein Nachweis der finanziellen
Leistungsfähigkeit und des Nichtvorliegens von Ausschlussgründen
mittels anderer Belege ist nicht zulässig. Die Einheitliche Europäische
Eigenerklärung ist in Form des Anhangs 2 der Durchführungsverordnung
(EU) 2016/7 der Kommission vom 05. Januar 2016 zur Einführung des
Standardformulars für die Einheitliche Europäische Eigenerklärung (ABl.
L 3 vom 06.01.2016, S. 16) zu übermitteln. Sie ist handschriftlich zu
unterschreiben bzw. rechtsgültig zu signieren. Hierfür ist den
Ausschreibungsunterlagen ein vorausgefülltes Formular zur EEE
beigefügt. Die espd-request.xml kann über den Link:
[9]http://www.base.gov.pt/deucp/filter? lang=de hochgeladen und
ausgefüllt werden.
Verstoß gegen arbeitsrechtliche Verpflichtungen:Es ist eine
Eigenerklärung gem. §§ 122 ff. des Gesetzes gegen
Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) in Verbindung mit §§ 42. ff. der
Verordnung über die Vergabe öffentlicher Aufträge (Vergabeordnung -
VgV) einzureichen. Dies hat zwingend mittels der Einheitlichen
Europäischen Eigenerklärung zu erfolgen; ein Nachweis der finanziellen
Leistungsfähigkeit und des Nichtvorliegens von Ausschlussgründen
mittels anderer Belege ist nicht zulässig. Die Einheitliche Europäische
Eigenerklärung ist in Form des Anhangs 2 der Durchführungsverordnung
(EU) 2016/7 der Kommission vom 05. Januar 2016 zur Einführung des
Standardformulars für die Einheitliche Europäische Eigenerklärung (ABl.
L 3 vom 06.01.2016, S. 16) zu übermitteln. Sie ist handschriftlich zu
unterschreiben bzw. rechtsgültig zu signieren. Hierfür ist den
Ausschreibungsunterlagen ein vorausgefülltes Formular zur EEE
beigefügt. Die espd-request.xml kann über den Link:
[10]http://www.base.gov.pt/deucp/filter? lang=de hochgeladen und
ausgefüllt werden.
Konkurs:Es ist eine Eigenerklärung gem. §§ 122 ff. des Gesetzes gegen
Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) in Verbindung mit §§ 42. ff. der
Verordnung über die Vergabe öffentlicher Aufträge (Vergabeordnung -
VgV) einzureichen. Dies hat zwingend mittels der Einheitlichen
Europäischen Eigenerklärung zu erfolgen; ein Nachweis der finanziellen
Leistungsfähigkeit und des Nichtvorliegens von Ausschlussgründen
mittels anderer Belege ist nicht zulässig. Die Einheitliche Europäische
Eigenerklärung ist in Form des Anhangs 2 der Durchführungsverordnung
(EU) 2016/7 der Kommission vom 05. Januar 2016 zur Einführung des
Standardformulars für die Einheitliche Europäische Eigenerklärung (ABl.
L 3 vom 06.01.2016, S. 16) zu übermitteln. Sie ist handschriftlich zu
unterschreiben bzw. rechtsgültig zu signieren. Hierfür ist den
Ausschreibungsunterlagen ein vorausgefülltes Formular zur EEE
beigefügt. Die espd-request.xml kann über den Link:
[11]http://www.base.gov.pt/deucp/filter? lang=de hochgeladen und
ausgefüllt werden.
Zahlungsunfähigkeit:Es ist eine Eigenerklärung gem. §§ 122 ff. des
Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) in Verbindung mit §§ 42.
ff. der Verordnung über die Vergabe öffentlicher Aufträge
(Vergabeordnung - VgV) einzureichen. Dies hat zwingend mittels der
Einheitlichen Europäischen Eigenerklärung zu erfolgen; ein Nachweis der
finanziellen Leistungsfähigkeit und des Nichtvorliegens von
Ausschlussgründen mittels anderer Belege ist nicht zulässig. Die
Einheitliche Europäische Eigenerklärung ist in Form des Anhangs 2 der
Durchführungsverordnung (EU) 2016/7 der Kommission vom 05. Januar 2016
zur Einführung des Standardformulars für die Einheitliche Europäische
Eigenerklärung (ABl. L 3 vom 06.01.2016, S. 16) zu übermitteln. Sie ist
handschriftlich zu unterschreiben bzw. rechtsgültig zu signieren.
Hierfür ist den Ausschreibungsunterlagen ein vorausgefülltes Formular
zur EEE beigefügt. Die espd-request.xml kann über den Link:
[12]http://www.base.gov.pt/deucp/filter? lang=de hochgeladen und
ausgefüllt werden.
Der Zahlungsunfähigkeit vergleichbare Lage gemäß nationaler
Rechtsvorschriften:Es ist eine Eigenerklärung gem. §§ 122 ff. des
Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) in Verbindung mit §§ 42.
ff. der Verordnung über die Vergabe öffentlicher Aufträge
(Vergabeordnung - VgV) einzureichen. Dies hat zwingend mittels der
Einheitlichen Europäischen Eigenerklärung zu erfolgen; ein Nachweis der
finanziellen Leistungsfähigkeit und des Nichtvorliegens von
Ausschlussgründen mittels anderer Belege ist nicht zulässig. Die
Einheitliche Europäische Eigenerklärung ist in Form des Anhangs 2 der
Durchführungsverordnung (EU) 2016/7 der Kommission vom 05. Januar 2016
zur Einführung des Standardformulars für die Einheitliche Europäische
Eigenerklärung (ABl. L 3 vom 06.01.2016, S. 16) zu übermitteln. Sie ist
handschriftlich zu unterschreiben bzw. rechtsgültig zu signieren.
Hierfür ist den Ausschreibungsunterlagen ein vorausgefülltes Formular
zur EEE beigefügt. Die espd-request.xml kann über den Link:
[13]http://www.base.gov.pt/deucp/filter? lang=de hochgeladen und
ausgefüllt werden.
Einstellung der gewerblichen Tätigkeit:Es ist eine Eigenerklärung gem.
§§ 122 ff. des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) in
Verbindung mit §§ 42. ff. der Verordnung über die Vergabe öffentlicher
Aufträge (Vergabeordnung - VgV) einzureichen. Dies hat zwingend mittels
der Einheitlichen Europäischen Eigenerklärung zu erfolgen; ein Nachweis
der finanziellen Leistungsfähigkeit und des Nichtvorliegens von
Ausschlussgründen mittels anderer Belege ist nicht zulässig. Die
Einheitliche Europäische Eigenerklärung ist in Form des Anhangs 2 der
Durchführungsverordnung (EU) 2016/7 der Kommission vom 05. Januar 2016
zur Einführung des Standardformulars für die Einheitliche Europäische
Eigenerklärung (ABl. L 3 vom 06.01.2016, S. 16) zu übermitteln. Sie ist
handschriftlich zu unterschreiben bzw. rechtsgültig zu signieren.
Hierfür ist den Ausschreibungsunterlagen ein vorausgefülltes Formular
zur EEE beigefügt. Die espd-request.xml kann über den Link:
[14]http://www.base.gov.pt/deucp/filter? lang=de hochgeladen und
ausgefüllt werden.
Vereinbarungen mit anderen Wirtschaftsteilnehmern zur Verzerrung des
Wettbewerbs:Es ist eine Eigenerklärung gem. §§ 122 ff. des Gesetzes
gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) in Verbindung mit §§ 42. ff. der
Verordnung über die Vergabe öffentlicher Aufträge (Vergabeordnung -
VgV) einzureichen. Dies hat zwingend mittels der Einheitlichen
Europäischen Eigenerklärung zu erfolgen; ein Nachweis der finanziellen
Leistungsfähigkeit und des Nichtvorliegens von Ausschlussgründen
mittels anderer Belege ist nicht zulässig. Die Einheitliche Europäische
Eigenerklärung ist in Form des Anhangs 2 der Durchführungsverordnung
(EU) 2016/7 der Kommission vom 05. Januar 2016 zur Einführung des
Standardformulars für die Einheitliche Europäische Eigenerklärung (ABl.
L 3 vom 06.01.2016, S. 16) zu übermitteln. Sie ist handschriftlich zu
unterschreiben bzw. rechtsgültig zu signieren. Hierfür ist den
Ausschreibungsunterlagen ein vorausgefülltes Formular zur EEE
beigefügt. Die espd-request.xml kann über den Link:
[15]http://www.base.gov.pt/deucp/filter? lang=de hochgeladen und
ausgefüllt werden.
Schwere Verfehlung im Rahmen der beruflichen Tätigkeit:Es ist eine
Eigenerklärung gem. §§ 122 ff. des Gesetzes gegen
Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) in Verbindung mit §§ 42. ff. der
Verordnung über die Vergabe öffentlicher Aufträge (Vergabeordnung -
VgV) einzureichen. Dies hat zwingend mittels der Einheitlichen
Europäischen Eigenerklärung zu erfolgen; ein Nachweis der finanziellen
Leistungsfähigkeit und des Nichtvorliegens von Ausschlussgründen
mittels anderer Belege ist nicht zulässig. Die Einheitliche Europäische
Eigenerklärung ist in Form des Anhangs 2 der Durchführungsverordnung
(EU) 2016/7 der Kommission vom 05. Januar 2016 zur Einführung des
Standardformulars für die Einheitliche Europäische Eigenerklärung (ABl.
L 3 vom 06.01.2016, S. 16) zu übermitteln. Sie ist handschriftlich zu
unterschreiben bzw. rechtsgültig zu signieren. Hierfür ist den
Ausschreibungsunterlagen ein vorausgefülltes Formular zur EEE
beigefügt. Die espd-request.xml kann über den Link:
[16]http://www.base.gov.pt/deucp/filter? lang=de hochgeladen und
ausgefüllt werden.
Interessenkonflikt aufgrund seiner Teilnahme an dem
Vergabeverfahren:Es ist eine Eigenerklärung gem. §§ 122 ff. des
Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) in Verbindung mit §§ 42.
ff. der Verordnung über die Vergabe öffentlicher Aufträge
(Vergabeordnung - VgV) einzureichen. Dies hat zwingend mittels der
Einheitlichen Europäischen Eigenerklärung zu erfolgen; ein Nachweis der
finanziellen Leistungsfähigkeit und des Nichtvorliegens von
Ausschlussgründen mittels anderer Belege ist nicht zulässig. Die
Einheitliche Europäische Eigenerklärung ist in Form des Anhangs 2 der
Durchführungsverordnung (EU) 2016/7 der Kommission vom 05. Januar 2016
zur Einführung des Standardformulars für die Einheitliche Europäische
Eigenerklärung (ABl. L 3 vom 06.01.2016, S. 16) zu übermitteln. Sie ist
handschriftlich zu unterschreiben bzw. rechtsgültig zu signieren.
Hierfür ist den Ausschreibungsunterlagen ein vorausgefülltes Formular
zur EEE beigefügt. Die espd-request.xml kann über den Link:
[17]http://www.base.gov.pt/deucp/filter? lang=de hochgeladen und
ausgefüllt werden.
Falsche Angaben, verweigerte Informationen, die nicht in der Lage sind,
die erforderlichen Unterlagen vorzulegen, und haben vertrauliche
Informationen über dieses Verfahren erhalten.:Es ist eine
Eigenerklärung gem. §§ 122 ff. des Gesetzes gegen
Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) in Verbindung mit §§ 42. ff. der
Verordnung über die Vergabe öffentlicher Aufträge (Vergabeordnung -
VgV) einzureichen. Dies hat zwingend mittels der Einheitlichen
Europäischen Eigenerklärung zu erfolgen; ein Nachweis der finanziellen
Leistungsfähigkeit und des Nichtvorliegens von Ausschlussgründen
mittels anderer Belege ist nicht zulässig. Die Einheitliche Europäische
Eigenerklärung ist in Form des Anhangs 2 der Durchführungsverordnung
(EU) 2016/7 der Kommission vom 05. Januar 2016 zur Einführung des
Standardformulars für die Einheitliche Europäische Eigenerklärung (ABl.
L 3 vom 06.01.2016, S. 16) zu übermitteln. Sie ist handschriftlich zu
unterschreiben bzw. rechtsgültig zu signieren. Hierfür ist den
Ausschreibungsunterlagen ein vorausgefülltes Formular zur EEE
beigefügt. Die espd-request.xml kann über den Link:
[18]http://www.base.gov.pt/deucp/filter? lang=de hochgeladen und
ausgefüllt werden.
Direkte oder indirekte Beteiligung an der Vorbereitung des
Vergabeverfahrens:Es ist eine Eigenerklärung gem. §§ 122 ff. des
Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) in Verbindung mit §§ 42.
ff. der Verordnung über die Vergabe öffentlicher Aufträge
(Vergabeordnung - VgV) einzureichen. Dies hat zwingend mittels der
Einheitlichen Europäischen Eigenerklärung zu erfolgen; ein Nachweis der
finanziellen Leistungsfähigkeit und des Nichtvorliegens von
Ausschlussgründen mittels anderer Belege ist nicht zulässig. Die
Einheitliche Europäische Eigenerklärung ist in Form des Anhangs 2 der
Durchführungsverordnung (EU) 2016/7 der Kommission vom 05. Januar 2016
zur Einführung des Standardformulars für die Einheitliche Europäische
Eigenerklärung (ABl. L 3 vom 06.01.2016, S. 16) zu übermitteln. Sie ist
handschriftlich zu unterschreiben bzw. rechtsgültig zu signieren.
Hierfür ist den Ausschreibungsunterlagen ein vorausgefülltes Formular
zur EEE beigefügt. Die espd-request.xml kann über den Link:
[19]http://www.base.gov.pt/deucp/filter? lang=de hochgeladen und
ausgefüllt werden.
5. Los
5.1 Los:LOT-0001
Titel:LOS 1: Analyse und Handlungsoptionen der Schnittstellen zwischen
Raumordnung und Wasserwirtschaft
Beschreibung:In Los 1 steht die Bearbeitung von übergreifenden Fragen
an der Schnittstelle von räumlicher Planung und Wasserwirtschaft auf
Bundes- und Landesebene im Vordergrund. Die Arbeiten an diesem Los
flankieren die regionalen und kommunalen Aktivitäten in den
Modellregionen in Los 2, sind aber unabhängig von den Aktivitäten in
Los 2. Im Vordergrund stehen dabei die Frage nach
Handlungsnotwendigkeiten und -möglichkeiten und ggf. notwendiger
Anpassungen der rechtlichen und fachlichen Instrumente der beiden
Politikbereiche in Deutschland. Diese Aspekte sollen soweit möglich und
erforderlich grenzüberschreitend betrachtet werden. Darüber hinaus
stellen sich spezifische Fragen zur Anwendung des
Bundesraumordnungsplans Hochwasserschutz und zur Abstimmung bei
bestimmten wasserbezogenen Flächennutzungen.
Interne Kennung:FWD 2 - 10.05.06-23.2.1 (Los 1)
5.1.1 Zweck
Art des Auftrags:Dienstleistungen
Haupteinstufung(cpv):73000000Forschungs- und Entwicklungsdienste und
zugehörige Beratung
5.1.2 Erfüllungsort
Land, Gliederung (NUTS):Bonn, Kreisfreie Stadt(DEA22)
Land:Deutschland
Zusätzliche Informationen:
5.1.3 Geschätzte Dauer
Laufzeit:22MONTH
5.1.4 Verlängerung
Der Erwerber behält sich das Recht vor, zusätzliche Käufe vom
Auftragnehmer zu tätigen, wie hier beschrieben:Die optional
anzubietenden Leistungen ergeben sich im Einzelnen aus der
Leistungsbeschreibung.
5.1.5 Wert
Geschätzter Wert ohne MwSt.:134,453.78EUR
5.1.6 Allgemeine Informationen
Vorbehaltene Teilnahme:Teilnahme ist nicht vorbehalten.
Die Namen und beruflichen Qualifikationen des zur Auftragsausführung
eingesetzten Personals sind anzugeben:Erforderlich für das Angebot
Auftragsvergabeprojekt nicht aus EU-Mitteln finanziert
5.1.7 Strategische Auftragsvergabe
Ziel der strategischen Auftragsvergabe:Keine strategische Beschaffung
5.1.9 Eignungskriterien
Kriterium:
Art:Eignung zur Berufsausübung
Bezeichnung:Siehe Vergabeunterlagen Eignungskriterien - Los 1
Beschreibung:Es ist eine Eigenerklärung gem. §§ 122 ff. des Gesetzes
gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) in Verbindung mit §§ 42. ff. der
Verordnung über die Vergabe öffentlicher Aufträge (Vergabeordnung -
VgV) einzureichen. Dies hat zwingend mittels der Einheitlichen
Europäischen Eigenerklärung zu erfolgen; ein Nachweis der finanziellen
Leistungsfähigkeit und des Nichtvorliegens von Ausschlussgründen
mittels anderer Belege ist nicht zulässig. Die Einheitliche Europäische
Eigenerklärung ist in Form des Anhangs 2 der Durchführungsverordnung
(EU) 2016/7 der Kommission vom 05. Januar 2016 zur Einführung des
Standardformulars für die Einheitliche Europäische Eigenerklärung (ABl.
L 3 vom 06.01.2016, S. 16) zu übermitteln. Sie ist handschriftlich zu
unterschreiben bzw. rechtsgültig zu signieren. Hierfür ist den
Ausschreibungsunterlagen ein vorausgefülltes Formular zur EEE
beigefügt. Die espd-request.xml kann über den Link:
[20]http://www.base.gov.pt/deucp/filter? lang=de hochgeladen und
ausgefüllt werden.
Kriterium:
Art:Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Bezeichnung:Siehe Vergabeunterlagen Eignungskriterien - Los 1
Beschreibung:Es ist eine Eigenerklärung gem. §§ 122 ff. des Gesetzes
gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) in Verbindung mit §§ 42. ff. der
Verordnung über die Vergabe öffentlicher Aufträge (Vergabeordnung -
VgV) einzureichen. Dies hat zwingend mittels der Einheitlichen
Europäischen Eigenerklärung zu erfolgen; ein Nachweis der finanziellen
Leistungsfähigkeit und des Nichtvorliegens von Ausschlussgründen
mittels anderer Belege ist nicht zulässig. Die Einheitliche Europäische
Eigenerklärung ist in Form des Anhangs 2 der Durchführungsverordnung
(EU) 2016/7 der Kommission vom 05. Januar 2016 zur Einführung des
Standardformulars für die Einheitliche Europäische Eigenerklärung (ABl.
L 3 vom 06.01.2016, S. 16) zu übermitteln. Sie ist handschriftlich zu
unterschreiben bzw. rechtsgültig zu signieren. Hierfür ist den
Ausschreibungsunterlagen ein vorausgefülltes Formular zur EEE
beigefügt. Die espd-request.xml kann über den Link:
[21]http://www.base.gov.pt/deucp/filter? lang=de hochgeladen und
ausgefüllt werden.
Kriterium:
Art:Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Bezeichnung:Siehe Vergabeunterlagen Eignungskriterien - Los 1
Beschreibung:Siehe Vergabeunterlagen Eignungskriterien - Los 1
Kriterium:
Art:Sonstiges
Bezeichnung:Siehe Vergabeunterlagen Eignungskriterien - Los 1
Beschreibung:Siehe Vergabeunterlagen Eignungskriterien - Los 1
5.1.10 Zuschlagskriterien
Beschreibung der anzuwendenden Methode, wenn die Gewichtung nicht durch
Kriterien ausgedrückt werden kann:Siehe Vergabeunterlagen
Zuschlagskriterien - Los 1
5.1.11 Auftragsunterlagen
Sprachen, in denen die Auftragsunterlagen offiziell verfügbar sind:DEU
Internetadresse der
Auftragsunterlagen:[22]https://www.evergabe-online.de/tenderdocuments.
html?id=547348,
5.1.12 Bedingungen für die Auftragsvergabe
Bedingungen für die Einreichung:
Elektronische Einreichung:Erforderlich
Sprachen, in denen Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden
können:Deutsch
Elektronischer Katalog:Nicht zulässig
Varianten:Nicht zulässig
Frist für den Eingang der Angebote:2023-12-22+01:0010:00:00+01:00
Frist, bis zu der das Angebot gültig sein muss:2MONTH
Informationen, die nach Ablauf der Einreichungsfrist ergänzt werden
können:
Nach Ermessen des Käufers können einige fehlenden Bieterunterlagen nach
Fristablauf nachgereicht werden.
Zusätzliche Informationen:Siehe Vergabeunterlagen Informationen zur
Vergabe
Informationen über die öffentliche Angebotsöffnung:
Datum/Uhrzeit:2023-12-27+01:0010:00:00+01:00
Auftragsbedingungen:
Elektronische Rechnungsstellung:Erforderlich
Zahlungen werden elektronisch geleistet
Informationen über die Überprüfungsfristen:Gemäß §160 Abs. 3 Nr. 4 GWB
ist der Antrag unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang
der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen,
vergangen sind.
5.1.15 Techniken
Rahmenvereinbarung:
Keine Rahmenvereinbarung
Informationen über das dynamische Beschaffungssystem
Kein dynamisches Beschaffungssystem
Elektronische Auktion:
5.1.16 Weitere Informationen, Schlichtung und Nachprüfung
Schlichtungsstelle:Vergabekammer des Bundes
Überprüfungsstelle:Vergabekammer des Bundes
Organisation, die weitere Informationen für die Nachprüfungsverfahren
bereitstellt:Vergabekammer des Bundes
5.1 Los:LOT-0002
Titel:Forschungsassistenz zur Umsetzung von Modellvorhaben
Beschreibung:In den Modellregionen steht die Entwicklung von konkreten
Umsetzungsmaßnahmen für einen naturverträglicheren Hochwasserschutz und
die naturnahe Nutzung der Oder im Fokus. Auf der regionalen bzw.
interkommunalen Ebene werden die drei Modellregionen die konkrete
Ausarbeitung von Konzepten und Strategien auf der Ebene des
Einzugsgebietes flankieren. So können für die Konzeption wichtige
Aspekte und Handlungsansätze etwa zur wassersensiblen Stadtentwicklung
oder dem Umgang mit Dürreperioden bereits in ausgewählten
Modellregionen vertiefter bearbeitet und experimentelle Lösungsansätze
unter Praxisbedingungen getestet werden.
Interne Kennung:FWD 2 - 10.05.06-23.2.2 (Los 2)
5.1.1 Zweck
Art des Auftrags:Dienstleistungen
Haupteinstufung(cpv):73000000Forschungs- und Entwicklungsdienste und
zugehörige Beratung
5.1.2 Erfüllungsort
Land, Gliederung (NUTS):Bonn, Kreisfreie Stadt(DEA22)
Land:Deutschland
Zusätzliche Informationen:
5.1.3 Geschätzte Dauer
Laufzeit:46MONTH
5.1.4 Verlängerung
Der Erwerber behält sich das Recht vor, zusätzliche Käufe vom
Auftragnehmer zu tätigen, wie hier beschrieben:Auf Grund der langen
Projektlaufzeit (2024 bis 2027) und der Haushaltsgesetzgebung des
Bundes sind die in 2027 zu erbringenden Leistungen optional
auszuweisen. Sie werden vorbehaltlich der Haushaltsgesetzgebung
beauftragt. Die optional anzubietenden Leistungen ergeben sich im
Einzelnen aus der Leistungsbeschreibung.
5.1.5 Wert
Geschätzter Wert ohne MwSt.:336,134.45EUR
5.1.6 Allgemeine Informationen
Vorbehaltene Teilnahme:Teilnahme ist nicht vorbehalten.
Die Namen und beruflichen Qualifikationen des zur Auftragsausführung
eingesetzten Personals sind anzugeben:Erforderlich für das Angebot
Auftragsvergabeprojekt nicht aus EU-Mitteln finanziert
5.1.7 Strategische Auftragsvergabe
Ziel der strategischen Auftragsvergabe:Keine strategische Beschaffung
5.1.9 Eignungskriterien
Kriterium:
Art:Eignung zur Berufsausübung
Bezeichnung:Siehe Vergabeunterlagen Eignungskriterien - Los 2
Beschreibung:Es ist eine Eigenerklärung gem. §§ 122 ff. des Gesetzes
gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) in Verbindung mit §§ 42. ff. der
Verordnung über die Vergabe öffentlicher Aufträge (Vergabeordnung -
VgV) einzureichen. Dies hat zwingend mittels der Einheitlichen
Europäischen Eigenerklärung zu erfolgen; ein Nachweis der finanziellen
Leistungsfähigkeit und des Nichtvorliegens von Ausschlussgründen
mittels anderer Belege ist nicht zulässig. Die Einheitliche Europäische
Eigenerklärung ist in Form des Anhangs 2 der Durchführungsverordnung
(EU) 2016/7 der Kommission vom 05. Januar 2016 zur Einführung des
Standardformulars für die Einheitliche Europäische Eigenerklärung (ABl.
L 3 vom 06.01.2016, S. 16) zu übermitteln. Sie ist handschriftlich zu
unterschreiben bzw. rechtsgültig zu signieren. Hierfür ist den
Ausschreibungsunterlagen ein vorausgefülltes Formular zur EEE
beigefügt. Die espd-request.xml kann über den Link:
[23]http://www.base.gov.pt/deucp/filter? lang=de hochgeladen und
ausgefüllt werden.
Kriterium:
Art:Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Bezeichnung:Siehe Vergabeunterlagen Eignungskriterien - Los 2
Beschreibung:Es ist eine Eigenerklärung gem. §§ 122 ff. des Gesetzes
gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) in Verbindung mit §§ 42. ff. der
Verordnung über die Vergabe öffentlicher Aufträge (Vergabeordnung -
VgV) einzureichen. Dies hat zwingend mittels der Einheitlichen
Europäischen Eigenerklärung zu erfolgen; ein Nachweis der finanziellen
Leistungsfähigkeit und des Nichtvorliegens von Ausschlussgründen
mittels anderer Belege ist nicht zulässig. Die Einheitliche Europäische
Eigenerklärung ist in Form des Anhangs 2 der Durchführungsverordnung
(EU) 2016/7 der Kommission vom 05. Januar 2016 zur Einführung des
Standardformulars für die Einheitliche Europäische Eigenerklärung (ABl.
L 3 vom 06.01.2016, S. 16) zu übermitteln. Sie ist handschriftlich zu
unterschreiben bzw. rechtsgültig zu signieren. Hierfür ist den
Ausschreibungsunterlagen ein vorausgefülltes Formular zur EEE
beigefügt. Die espd-request.xml kann über den Link:
[24]http://www.base.gov.pt/deucp/filter? lang=de hochgeladen und
ausgefüllt werden.
Kriterium:
Art:Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Bezeichnung:Siehe Vergabeunterlagen Eignungskriterien - Los 2
Beschreibung:Siehe Vergabeunterlagen Eignungskriterien - Los 2
Kriterium:
Art:Sonstiges
Bezeichnung:Siehe Vergabeunterlagen Eignungskriterien - Los 2
Beschreibung:Siehe Vergabeunterlagen Eignungskriterien - Los 2
5.1.10 Zuschlagskriterien
Beschreibung der anzuwendenden Methode, wenn die Gewichtung nicht durch
Kriterien ausgedrückt werden kann:Siehe Vergabeunterlagen
Zuschlagskriterien - Los 2
5.1.11 Auftragsunterlagen
Sprachen, in denen die Auftragsunterlagen offiziell verfügbar sind:DEU
Internetadresse der
Auftragsunterlagen:[25]https://www.evergabe-online.de/tenderdocuments.
html?id=547348,
5.1.12 Bedingungen für die Auftragsvergabe
Bedingungen für die Einreichung:
Elektronische Einreichung:Erforderlich
Sprachen, in denen Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden
können:Deutsch
Elektronischer Katalog:Nicht zulässig
Varianten:Nicht zulässig
Frist für den Eingang der Angebote:2023-12-22+01:0010:00:00+01:00
Frist, bis zu der das Angebot gültig sein muss:2MONTH
Informationen, die nach Ablauf der Einreichungsfrist ergänzt werden
können:
Nach Ermessen des Käufers können einige fehlenden Bieterunterlagen nach
Fristablauf nachgereicht werden.
Zusätzliche Informationen:Siehe Vergabeunterlagen Informationen zur
Vergabe
Informationen über die öffentliche Angebotsöffnung:
Datum/Uhrzeit:2023-12-27+01:0010:15:00+01:00
Auftragsbedingungen:
Elektronische Rechnungsstellung:Erforderlich
Zahlungen werden elektronisch geleistet
Informationen über die Überprüfungsfristen:Gemäß §160 Abs. 3 Nr. 4 GWB
ist der Antrag unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang
der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen,
vergangen sind.
5.1.15 Techniken
Rahmenvereinbarung:
Keine Rahmenvereinbarung
Informationen über das dynamische Beschaffungssystem
Kein dynamisches Beschaffungssystem
Elektronische Auktion:
5.1.16 Weitere Informationen, Schlichtung und Nachprüfung
Schlichtungsstelle:Vergabekammer des Bundes
Überprüfungsstelle:Vergabekammer des Bundes
Organisation, die weitere Informationen für die Nachprüfungsverfahren
bereitstellt:Vergabekammer des Bundes
8. Organisationen
8.1 ORG-0004
Offizielle Bezeichnung:Beschaffungsamt des BMI
Registrierungsnummer:994-DOEVD-83
Stadt:Bonn
Postleitzahl:53119
Land, Gliederung (NUTS):Bonn, Kreisfreie Stadt(DEA22)
Land:Deutschland
E-Mail:[26]esender_hub@bescha.bund.de
Telefon:+49228996100
Rollen dieser Organisation:
TED eSender
8.1 ORG-0001
Offizielle Bezeichnung:Bundesinsitut für Bau-, Stadt- und
Raumforschung (BBSR) im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR)
Registrierungsnummer:991-10648-23
Postanschrift:Deichmanns Aue 31 - 37
Stadt:Bonn
Postleitzahl:53179
Land, Gliederung (NUTS):Bonn, Kreisfreie Stadt(DEA22)
Land:Deutschland
E-Mail:[27]rueckfragepool@bbr.bund.de
Telefon:+49 228-004010
Internetadresse:[28]https://www.bbsr.bund.de/BBSR/DE/forschung
/ausschreibungen/_node.htm
Profil des Erwerbers:[29]https://www.bbsr.bund.de/BBSR/DE/forschung
/ausschreibungen/_node.htm
Rollen dieser Organisation:
Beschaffer
8.1 ORG-0003
Offizielle Bezeichnung:Vergabekammer des Bundes
Registrierungsnummer:0000000000
Postanschrift:Villemombler Straße 76
Stadt:Bonn
Postleitzahl:53123
Land, Gliederung (NUTS):Bonn, Kreisfreie Stadt(DEA22)
Land:Deutschland
E-Mail:[30]vk@bundeskartellamt.bund.de
Telefon:0228 9499-0
Rollen dieser Organisation:
Überprüfungsstelle
Organisation, die weitere Informationen für die Nachprüfungsverfahren
bereitstellt
Schlichtungsstelle
11. Informationen zur Bekanntmachung
11.1 Informationen zur Bekanntmachung
Kennung/Fassung der
Bekanntmachung:81378218-e21c-48a7-8803-6a563c0554ca-02
Formulartyp:Wettbewerb
Art der Bekanntmachung:Auftrags- oder Konzessionsbekanntmachung
Standardregelung
Datum der Übermittlung der
Bekanntmachung:2023-11-17+01:0013:12:42+01:00
Sprachen, in denen diese Bekanntmachung offiziell verfügbar
ist:Deutsch
11.2 Informationen zur Veröffentlichung
Veröffentlichungsnummer der Bekanntmachung:00703652-2023
ABl. S Nummer der Ausgabe:223/2023
Datum der Veröffentlichung:2023-11-20Z

References

Visible links
1. http://www.base.gov.pt/deucp/filter?
2. http://www.base.gov.pt/deucp/filter?
3. http://www.base.gov.pt/deucp/filter?
4. http://www.base.gov.pt/deucp/filter?
5. http://www.base.gov.pt/deucp/filter?
6. http://www.base.gov.pt/deucp/filter?
7. http://www.base.gov.pt/deucp/filter?
8. http://www.base.gov.pt/deucp/filter?
9. http://www.base.gov.pt/deucp/filter?
10. http://www.base.gov.pt/deucp/filter?
11. http://www.base.gov.pt/deucp/filter?
12. http://www.base.gov.pt/deucp/filter?
13. http://www.base.gov.pt/deucp/filter?
14. http://www.base.gov.pt/deucp/filter?
15. http://www.base.gov.pt/deucp/filter?
16. http://www.base.gov.pt/deucp/filter?
17. http://www.base.gov.pt/deucp/filter?
18. http://www.base.gov.pt/deucp/filter?
19. http://www.base.gov.pt/deucp/filter?
20. http://www.base.gov.pt/deucp/filter?
21. http://www.base.gov.pt/deucp/filter?
22. https://www.evergabe-online.de/tenderdocuments.html?id=547348,
23. http://www.base.gov.pt/deucp/filter?
24. http://www.base.gov.pt/deucp/filter?
25. https://www.evergabe-online.de/tenderdocuments.html?id=547348,
26. mailto:esender_hub@bescha.bund.de
27. mailto:rueckfragepool@bbr.bund.de
28. https://www.bbsr.bund.de/BBSR/DE/forschung
29. https://www.bbsr.bund.de/BBSR/DE/forschung
30. mailto:vk@bundeskartellamt.bund.de

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau